Vegane Gesellschaft Österreich

23.06.2015

Ein Zufall und die Industrie

Es war Sommer im Jahr 2011, als Maximilian*, Sohn des Betreibers einer österreichischen Hühnermastanlage, beschloss ein Experiment zu wagen: Er wollte beobachten, wie sich das Leben eines in Freiheit lebenden Huhnes von jenem in einer Mastanlage unterscheidet. Dazu kaufte er seinem Vater ein Huhn ab und hatte die seltene Möglichkeit, ein Vergleichshuhn in der Anlage zu begleiten. Maximilian gab den Hennen zur leichteren Differenzierung Namen. Dieser Artikel basiert auf seinen Berichten.

Seiten