Gesellschaft | Vegane Gesellschaft Österreich

Gesellschaft

09.02.2016

Veganismus wird in vielerlei Hinsicht auch für das akademische Feld immer größere Relevanz zugesprochen. Als „blossoming field of study“ bezeichnet, ergeben sich auch abseits des ernährungswissenschaftlichen Fokus immer neue Perspektiven. Nun nimmt Sarah Wohlfahrter im Rahmen ihrer Masterarbeit Veganer_Innen unter die soziologische Lupe.

05.01.2016

Israel soll das veganste Land der Welt sein. Und Tel Aviv schon bald die veganste Stadt der Welt. Keine 50 Kilometer entfernt liegt Ramallah, die inoffizielle Hauptstadt der Westbank mit dem Flüchtlingslager Jalazon: eine andere Welt. Der Publizist und Fotograf Klaus Petrus hat sich dort mit Ahmad Safi von der Palestinian Animal League getroffen und mit ihm über vegane Trends in Palästina geredet, über Tierschutzarbeit unter erschwerten Bedingungen und darüber, wieso manche Margarine billiger ist als andere.

15.12.2015
Am 2. Dezember 2015 wurde der Film „Cowspiracy - THE SUSTAINABILITY SECRET" im EU-Parlament in Brüssel vorgeführt. Diese wichtige Veranstaltung wurde länderübergreifend von den EU-Abgeordneten Stefan Bernhard Eck (Deutschland, GUE/NGL), Eleonora Evi (Italien, EFDD) und Molly Scott Cato (UK, Greens/EFA) gehostet und mit äußerst informativen Redebeiträgen im Vorfeld der Filmvorführung untermauert.
06.11.2015

Vegane Ernährung: kurzfristiger Hype oder nachhaltige Entwicklung? Zahlen, Fakten, Beobachtungen und Überlegungen.

Wie viele Menschen leben in Österreich vegan oder vegetarisch?
Wer kauft die Produkte im Supermarkt?
Kommt nach vegan der nächste Trend, der ihn verdrängt?
Wie reagieren Wirtschaft und Gesellschaft auf die neuen Entwicklung?

22.10.2015

Am 26. November findet an der Vetmeduni Wien im Rahmen des Arbeitskreises Tier-Mensch-Beziehung der Vortrag „The sexual politics of meat“ von der US-amerikanischen Autorin Carol J. Adams statt. Ihr gleichnamiger Bestseller ist inzwischen in der 10. Jubiläumsauflage erschienen und wurde in viele Sprachen übersetzt. Adams thematisiert die oft ähnlichen Unterdrückungsmechanismen, die gegen Frauen und Tiere angewendet werden.

Seiten