Abnehmen | Vegane Gesellschaft Österreich

46 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
lulu
Bild des Benutzers lulu
Abnehmen
Hallo zusammen, Ich würde gern an Gewicht verlieren und bin deswegen auf der Suche nach Hilfe. Was muss ich essen das ich abnehme? Habe oft Probleme meinen Hunger unter Kontrolle zu halten. Danke im Voraus :-)
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Zum besseren Verständnis
Was kannst Du nicht unter Kontrolle halten? Deinen Hunger oder Deinen Appetit? Und wie möchstest Du abnehmen? Vegan? Geht es Dir ums Abnehmen, oder darum, Tierleid zu vermeiden?
Sabrina84
Bild des Benutzers Sabrina84
Nichts überstürzen
Hallo zusammen, mach auf gar keinen Fall den Fehler und überstürze die Sache. Das könnte deinem Körper schaden. Gesund abnehmen ist das A und O und sollte genau geplant werden. Wenn du gerne richtig viel abnehmen möchtest, dann am besten vegan ohne tierische Produkte. Fall nicht auf die Fitnessindustrie rein und lass dir bloss keine teuren Abnehmpulver und Diätmittel andrehen. Welche schlimmen Nebenwirkungen die haben können kannst du hier nachlesen: http://einfach-fett-verbrennen.de/nahrungsergaenzung/appetithemmer.php Die haben nur einen schlimmen Jojoeffekt zur Folge und führen zu schlimmen Schäden. Ich habe am besten mit Wildkräutern abgenommen. Mein Großvater hat die früher immer weit oben im Gebirge gesammelt und tolle Salate gezaubert. Ich mache mir immer grüne Smoothies damit und tolle Salate... Wer glaubt von Salat kann man nicht satt werden der hat noch nie einen ordentlichen Wildkräutersalat gegessen :D Wenn du nicht vegan lebst, dann probiere dich so naturbelassen wie nur möglich zu ernähren und Industriezucker zu vermeiden!
Samy
Bild des Benutzers Samy
Nährstoffverteilung beachten
Also du kannst vegan sehr gut abnehmen, achte darauf das du verschiedene pflanzliche Eiweißquellen hast und etwa 80-120 Gramm Protein pro Tag zu dir nimmst. Gute Quellen sind Soja, Tofu und vor allem Linsen die haben auch viel Ballaststoffe:
Susi
Bild des Benutzers Susi
Hallo Samy
Tofu ist keine Eiweißquelle für unseren menschlichen Körper. In Zeiten der vietnamesischen Besatzung wurde Tofu tibetischen Mönchen verabreicht, um ihre Lebensvitalität zu minimieren Bei einer ausgewogenen veganen Ernährung, gibt es kein "Eiweißdefizit". Dies ist der unter Veganern bekannte "Eiweißmythos", den es wie gesagt nicht gibt. Ich spreche hier natürlich aus eigener Erfahrung. Das lässt sich hier genau nachlesen :http://www.mmnews.de/index.php/i-news/9344-soja-sondergiftmuell Liebe Grüße Susi
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Quelle disqualifiziert sich von selbst
LOL

Könnt Ihr Sojaphoben euch nicht mal ein wenig mehr Mühe beim an den Haaren Heranziehen eurer kruden Argumente geben?

Wenn über dem Artikel schon "Soja = Sondergiftmüll" steht, muss man nochnichtmal besonders helle sein um zu wissen, woher der Wind weht und welche Qualität der Lötzinn hat, der im darauffolgenden Text folgt.

Soja ist ein Jahrtausende altes, gesundes Lebensmittel.

Zum qualifizierten Informieren verweise ich an dieser Stelle auf seriöse Quellen, die es zuhauf gibt:

https://vebu.de/essen-genuss/soja-sojaprodukte/ist-soja-ungesund/

https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/themen/vegan-gesund/soja-gesun...

http://www.provegan.info/de/studien/detailseite-studien/ist-soja-gesund-...

Bei letzterem Posting gefällt mir insbesondere dieses Zitat:

Hinweis: Mir sind die abstrusen Verteufelungen von Soja einiger selbsternannter Pseudoexperten bekannt. Da dies aus wissenschaftlicher Sicht grober Unsinn ist, bitte ich von entsprechenden Postings auf Facebook abzusehen. ProVegan möchte seriöse Informationen liefern, aber keine Irrungen und Wirrungen.
Susi
Bild des Benutzers Susi
Nachtrag
Übrigens ist seit 40 Jahren das genveränderte Saatgut der Sojabohne auf dem Markt. Weißt Du woher das Saatgut kommt für Deine Sojaschnitzel und Tofu-Burger Ameisenbär? Die Antwort lautet; Nein Wußte ich`s doch. Macht aber nix :-) Soll ich Dir die neusten US Studien zukommen lassen?
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Deine Art zu argumentieren, wirkt auf mich fies u. unsympathisch
Ich kann selber denken, ich kann Fragen selber beantworten (so es mir es dann wert wäre) und ich kann mich selber informieren. Also beweg dich in deinen Grenzen und lass mir meine Ruhe! Wer glaubst du zu sein, dass du dir anmaßt zu wissen, ob ich Sojaschnitzel und Tofu-Burger esse? Narzisst?
Susi
Bild des Benutzers Susi
@ameisenbär
Erlaube mir die Frage; War das schon immer so? Explizit Deine unsachlichen frustrierten Äußerungen? Wirst Du jetzt mein persönlicher Stalker? Was konkret macht Dich so wütend? Du solltest wissen, das hinter Deinem geschriebenen Wort eine Botschaft steht, die Botschaft hinter der Botschaft- und die sieht sehr dunkel aus. Von daher, mein Mitgefühl
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Abgelehnt
Ich hatte dich in deine Grenzen verwiesen, da ist deine (erste) Frage überflüssig.

Deine offen geäußerte Angst, dass ich dein persönlicher Stalker werde, kann ich dir aber gerne nehmen! Ich weiß auch gar nicht, woher diese kommt. Wünschst du dir einen solchen? Auf Aufmerksamkeit scheinst du ja aus zu sein... Was mich angeht, habe ich gar kein Interesse an dir, weil die Kommunikation mit dir für mich ohne Wert ist. Du scheinst mir nicht kritikfähig zu sein, das ist das Problem. Du stellst etwas in den Raum und wenn das jemand anderes widerlegt, wirds echt problematisch für dich, damit umzugehen. Kritikfähigkeit kann man aber lernen, auch in deinem Alter noch (ich gehe mal davon aus, dass dein Foto echt ist und du schon zu den "reiferen" Jahrgängen gehörst) - zur Not mit professioneller Hilfe. Nobody is perfect :-D
Susi
Bild des Benutzers Susi
bevor ich es vergesse ameisenbär
In Argentinien kommt jedes 2. Kind wegen dem exzessiven Soja-Anbau, nebst dem einsatz von Milliarden Litern Herbiziden, Glyphosat & Co mit Fehlbildungen auf die Welt. Tagtäglich werden 11 Fußballfelder Regenwald und andere Flächen wegen dem Soja-Anbau unwiderruflich gerodet, die Existenz von Kleinbauern wird vernichtet u.v.a.m. Von daher, Guten Appetit und lass es dir schmecken. Immer hinter die Matrix schauen, das ist Bewusstsein, und wach sein. Alles andere ist Mainstream, und ohne Bewusstsein. Übrigens, kannst Du mir nun die Frage beantworten woher das Saatgut kommt für Deine Soja-Schnitzel & Co?
mimenda
Bild des Benutzers mimenda
Selten so einen Unsinn gelesen

1. Fehlbildungen treten in Gebieten nahe den Sojaplantagen auf. Keinesfalls betreffen die Fehlbildungen aber jedes 2. Kind in Argentinien.

2. Was hat der Soja-Anbau bitte mit Veganern zu tun? Der Regenwald wird wegen den Fleischfressern vernichtet, nicht wegen den direkten menschlichen Sojakonsumenten.

"Von knapp 17 Mio. ha Sojaanbaufläche in Argentinien wird auf etwa 33 % Soja für die EU angebaut. In Brasilien geschieht dies etwa auf 30 % der insgesamt etwas weniger als 22 Mio. ha. Würde man die 15 Mio. ha auf die gesamte landwirtschaftliche Nutzfläche von Deutschland übertragen, würden auf rund 90 % der Fläche Sojapflanzen angebaut."

"Aber auch die Landnahme Deutschlands durch den Soja-Import ist mit 2,6 Mio. ha allein schon beträchtlich und entspricht der Fläche von z. B. Mecklenburg-Vorpommern. Allein der Sojaflächen-Fußabdruck Deutschlands in Brasilien ist mit 1,6 Mio. ha etwa so groß wie die Fläche des Bundeslandes Schleswig-Holstein."

Quelle: WWF - Fleisch frisst Land

Von 1961 und 2009, ist die weltweite Sojaproduktion um ein Zehnfaches gestiegen und um mehr als die Hälfte seit 1990. Mindestens 80% gehen heute direkt in die Futtermittelproduktion und von den restlichen 20% geht ein erheblicher Anteil in "Biokraftstoffe". 10% dieser Kraftstoffe in der EU stammt allein aus Ölsaaten. Der Anteil, den Soja an der menschlichen Nahrung einnimmt, ist verdammt gering und in keiner Weise für das ökologische Desaster verantwortlich, das die Sojaproduktion in Übersee und unser Fleischkonsum hierzulande verantwortet.

Mourlie
Bild des Benutzers Mourlie
Meine Güte

Du argumentierst hier genau wie die Fleischesser...Soundso viele Kinder in Argentinien haben also wegen Soja Probleme und Regenwald wird vernichtet...UND ZWAR FÜR TIERFUTTER! 90% (Korrektur: mindestens 80%) der Sojaernte werden nämlich an Nutztiere verfüttert! Wenn man hin und wieder Tofu isst, kommt man nicht einmal annähernd da ran. Auch dann nicht, wenn man täglich eine 200-g-Packung Tofu verdrückt. Soja ist nicht das Problem, sondern die Fleischkonzerne, die "ihre" Tiere damit mästen. Informiere dich bitte, bevor du hier solchen Unfug verbreitest! Bin mir nicht sicher, was du damit eigentlich erreichen willst...Aber mit den Anfeindungen könntest du auf jeden Fall aufhören.

Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Soja-Bashing
Ein Zitat aus der brandneuen Kochen ohne Knochen-Ausgabe unter der Rubrik Gesundheit:

"Gerüchte über potenzielle gesundheitliche Gefahren durch den Konsum von Soja(-Produkten) halten sich hartnäckig. Laut angeblicher wissenschaftlicher Erkenntnisse wird Soja regelmäßig als giftig und gefährlich betitelt. Dr. Markus Keller vom IFANE-Institut hat für den VEBU die aktuelle wissenschaftliche Datenlage bewertet. Er weist darauf hin, dass Publikationen, die auf solche Vergleiche zurückgreifen, Studien in der Regel falsch zitieren oder selektiv bei ihrer Auswahl vorgehen. Nach aktuellem Kenntnisstand bringe die Aufnahme von Soja in einem normalen Rahmen mehr gesundheitliche Vor- als Nachteile."

Keller hat es mal wieder auf den Punkt gebracht und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
lulu
Bild des Benutzers lulu
ungebremster Appetit
vielen dank für eure Tipps :-) dann werde ich mal versuchen mich eiweißreich zu ernähren. Habt ihr gute Tipps wie ich Tofu lecker zubereiten kann? Weil das schmeckt sonst so geschmacksneutral..
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Tofuuu
Entweder Du nimmst direkt geräucherten Tofu oder Du legst neutralen Tofu in eine Marinade ein. Wenn Du magst, melde Dich per PN, dann schick ich Dir die genauen Mengenangaben.
Susi
Bild des Benutzers Susi
Hallo Ameisenbär
Warum denn gleich so agressiv? Es gibt vielfache US-Studien, zu Hauf. Macht man sich Mühe wird man über den Soja-Hype fündig. Ist Dir Deine Gesundheit so unwichtig, das Du nichts hinterfragst? Schade
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Wenn du es als agressiv auffasst...
... dass ich deine zweifelhaften Aussagen mit belegbaren Zitaten außer Kraft setze, dann spricht das ja Bände ;-)

Nein, ich bin nicht aggressiv, ich lasse nur generell keine Aussagen stehen, die anderen, vielleicht leichtgläubigeren Menschen, gesundheitlichen Schaden zuführen könnten.

Meine Gesundheit ist mir natürlich wichtig und ich hinterfrage sehr wohl: Quatschinfos, die sich mir auf den ersten Blick schon als solche enttarnen.
Blubber
Bild des Benutzers Blubber
Schon arg was hier alles
Schon arg was hier alles geschrieben wird. Ich ignorier das alles mal. Hab letztes Jahr 40kg abgenommen. Es gibt nur 2 Dinge auf die du schauen musst: - Kaloriendefizit (Weniger Energie aufnehmen, als du verbrauchst, dann baust du Fett ab) http://www.gutekueche.at/kalorienrechner - genügend Protein (Sonst baust du Muskeln ab) und zwar dein Körpergewicht * 0,8 = Proteinbedarf in Gramm also 100kg Person sollte mindestens 80g Protein zu sich nehmen. (beim abnehmen eher mehr) (Für alle die Streiten wollen, tut es auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Protein#Proteinmangel) Für alle "Warnungen" "Das könnte deinem Körper schaden." https://fettlogik.wordpress.com Aber nicht wirklich notwendig. Es gibt aber ein paar Tricks, wie man leichter abnehmen kann. https://authoritynutrition.com/26-evidence-based-weight-loss-tips/ (Tip 3 Was mir sehr geholfen hat: - Ernährungstagebuch (Alles abwägen, ALLES aufschreiben, 1x die Woche auswerten), Gewicht kannst auch notieren. - Wasser trinken (vor JEDER Mahlzeit 1 Glas, mindestens 1L pro 30kg Körpergewicht, nur Wasser, keine Säfte) - Statt auf Schoki zu verzichten, stattdessen was kaloriearmes oder sättigendes essen (und wennst nur 1 Glas Wasser trinkst, das hat mir geholfen.) Zu Tofu: http://www.vegan.at/inhalt/vegane-schnupperwoche (Der Tofu Gemüse Wok) Ansonsten Tofuscramble (Zwiebel anbraten, Tofu mit Gabel zerquetschen anbraten, Kurkuma | optional TK Gemüse+ andere Gewürze) realistisches Ziel: 0,5-1kg Fett pro Woche. (Wenn du jeden Tag mehrere Kilo unterschied hast, sind das ws Wassereinlagerungen oder du hast Gewand an.) Wem auffällt hab vegan nicht erwähnt. Es ist nicht nötig vegan zu leben um abzunehmen, aber einfacher. Weil vegane Süßigkeiten liegen nicht einfach so herum (leider -.-) PS: Sorry wegen dem Textblock, kA wie ich Absätze reinmach.
Saraaa
Bild des Benutzers Saraaa
Diätpillen oder Diätshake Alternative?

Hey, ich versuche auch schon seit langem abzunehmen.. Hab mich jetzt fast 3 Wochen versucht an deine Tipps zu halten aber es fällt mir sooo schwer. Ich mach viel Sport und ich ernähre mich jetzt auch nicht mega ungesund. Aber z.B. am Wochenende schaff ich es nicht die gesunde Ernährung durchzuziehen. Deshalb wollte ich jetzt mal nach einen Produkt gucken, was mir damit bisschen hilft. Hast du da Tipps für mich? Würde glaub ich eher gerne einen Shake trinken anstatt Pillen einzuwerfen. Hatte da mal was über DrSlym gelesen. Hast du davon eventuell schon mal was gehört? https://pretty-bodies.de/drslym-achtung-vor-dem-kauf-unbedingt-lesen/ Oder sollte man einfach komplett auf sowas verzichten? Bin dir über jedes Feedback dankbar :) 

Blubber
Bild des Benutzers Blubber
Meistens nicht das Geld wert...

In der Regel sind das Proteinshakes mit Multivitaminen und iwas fürs Aroma/Geschmackstoffe. Und das meist überteuert als wenn du Proteinshakes kaufen würdest. Kann sinnvoll sein, wenn du dann auch weniger isst.

Aber DrSlym nicht wirklich. Nach Zutatenliste schaut es aus wie ein Fruchtsaftkonzentrat. (btw glaub nicht, dass die da veganes Vit. D verwenden). Wäre interessant, ob ein verdünnter Apfelsaft (sprich 66kcal/500ml also meist 1 Teil Saft 4 Teile Wasser) die selben Erfolge beim abnehmen bringen.

Kann natürlich sein, dass das bei deinem Heißhunger hilft. Ob es dann Placeboeffekt ist oder wirklich iwie wirkt (ws das Trinken von Wasser), kann dir dann ja egal sein.

Also praktischer Tipp: Wenn du einen festen Essplan hast, mit was du isst und wieviel, und du halt den abbrichst wegen Heißhungerattacken, dann ja kann es helfen. Du isst dann halt 132kcal/264kcal am Tag mehr. (2 portionen oder 4 nach verlinkten 7Tageplan) Und könntest stattdessen ws auch die selbe Menge Wasser (oder Tee) trinken. Solltest du auch zuerst mal probieren.

Wenn du aber keinen festen plan hast, den du vorher ausmachst, dann wird es ws nur dazu führen, dass du zusätzlich 132kcal/264kcal am Tag isst.


Für Heißhunger, zuerst Wasser trinken (oder Tee oder weniger gut drslym) als Belohnung dass du es aushaltest und dann (20min-60min später) vllt was mit wenigen Kalorien essen. zB Kaugummi, oder nen halben, kleinen Apfel in dünne Scheiben geschnitten. (Am besten mit so nem Küchenhelfer oder Scheibenschneider geschnitten)



2 Sachen noch, gesund oder ungesund is egal fürs abnehmen. Iss mit nem Kaloriendefizit und genügend Proteine und du wirst abnehmen.

 

Die andere, auch wenn du mal ausrutscht und was kalorienreiches kauft, trotzdem weiter versuchen. Wenn du noch was bei dir hast, schenks den Kollegen oder der Familie oder Klassenkameraden oder Foodsharing...

Naja viel Erfolg trotzdem^^

Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Absätze...
... gehen so:

(br)(br) Du musst jedoch die runde Klammer durch das Größer- und Kleiner-Zeichen (links neben dem Y) ersetzen, dann klappt es.
mimigrünblatt
Bild des Benutzers mimigrünblatt
Ich ignorier mal die

Ich ignorier mal die Seitendiskussion zum Thema Soja und komme wieder aufs eigentliche Thema ;-)

Abnehmen tust du wenn du ein Kaloriendefizit erzeugst, das heißt mehr verbrennst als du aufnimmst. Das erreichst du entweder durch mehr Bewegung und/oder durch die kalorienreduzierte Ernährung.  Machst du denn schon Sport? Und wie sieht deine Ernährung bisher so aus?  N icht nur fürs Abnehmen ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig, wobei du am besten darauf achtest nicht zu viele (leere) Kohlenhydrate zu dir zu nehmen und genug proteinreiches zu essen, was meist auch besser nachhaltig sättigt. Am besten liest du dir noch ein paar grundsätzliche Infos zum Thema Ernährung und Workout im Internet durch. Wichtig ist auch Geduld, nur nicht zu schnell zu viel abnehmen durch Mahlzeiten weglassen oder komische Diäten, das ist meistens kontraproduktiv. Ich habe bei meiner letzten Ernährungsumstellung übrigens angefangen Kurkuma-Kapseln zur Unterstüzung für den Körper zu nehmen, Curcumin soll nämlcih ein positive Wirkung auf die Leber, auf den Darm und den Magen haben ( https://www.vitaminexpress.org/de/curcumin-royal-kurkuma-kapseln), wenn du bei deiner Ernährung wirklich viel änderst, ist es immer wichtig dabei gut auf den Körper zu hören und ihn nicht zu "überfordern".  Tofu ist mir so übrigens auch zu langweilig, aber es gibt viele leckere Kräuterttofusorten, zum Beispiel das Basilikum-Tofu von Alnatura, das ist lecker :-)

Verrankt
Bild des Benutzers Verrankt
Ich wollte mich nur mal

Ich wollte mich nur mal bedanken für die super Tipps hier. Sind echt hilfreich, danke euch!

Konstanzia
Bild des Benutzers Konstanzia
Abnehmen

Hallo!

Würde dir empfehlen wenn du gesund abnehmen willst dich einfach ein wenig bewusster zu ernähren und dazu noch Kohlehydratblocker zu dir zu nehmen. Das hat mir beim letzten mal Abnehmen sehr geholfen. Habe meine Kohlehydratblocker auf https://www.vitaminexpress.org/de/kohlenhydratblocker gefunden und war damit bisher sehr zufrieden.

 

liebe Grüße Konstanzia

korale
Bild des Benutzers korale
bewußte Ernährung und viel

bewußte Ernährung und viel Sport ist das Einzige was beim gesunden Abnehmen mit dauerhaftem Effekt wirklich hilft 

Hibi
Bild des Benutzers Hibi
Wenn ich abnehmen möchte

Wenn ich abnehmen möchte ernähre ich mich ballaststoffreich und proteinreich. Süßkram und zuckerhaltiges Obst weglassen. Diese Ergänzungsmittel / Wundermittel / Kapseln braucht niemand. Das schafft man auch ganz einfach mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung mit Fitness. Evtl. bietet der Text noch ein paar Anregungen zum veganen Abnehmen. Da steht zum Beispiel auch noch, dass man mit Fitness und einem optimalen Vitamin C Status optimal abnehmen kann. Aber Vitamin C ist ja mit einer veganen Ernährung kein Problem. Und lieber ein paar kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilen als 3 große.

Maxies
Bild des Benutzers Maxies
Abnehmen

Die Frage ist wohl ob es wirklich notwendig für dich ist das du abnimmst oder ist dein Gewicht komplet normal.Man soll es nehmlich auch nicht übertreiben mit dem Abnehmen.

Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Maxie,

unwahrscheinlich hilfreicher Beitrag, genauso wie der erste <augenroll>. Als trollender Neuling empfehle ich dir, dich mit dem Forum, seinen Mitgliedern und Gepflogenheiten vertraut zu machen (und im Bezug auf den ersten Beitrag in dem anderen Thread dich zu informieren, was vegan heißt, das weiß heutzutage nämlich jedes Kind). Jedenfalls ist der TE seit einem halben Jahr nimmer hier, da bringt dein hilfreicher Beitrag äußerst wenig.

Gott, nervt mich das, dass hier nur noch Trolle, Spammer und andere nervige Gestalten auftauchen und weder ein Admin noch ein Mod dieses Forum aufräumt und Müllbeiträge verschiebt oder löscht.

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Warum kannst du dich nicht

Warum kannst du dich nicht einfach auf die "echten" Beiträge hier konzentrieren.

Du verwendest lieber deine Zeit 10 mal einem Spammer zu antworten, als jemand zu helfen, der wirklich auf Hilfe angewiesen ist....

Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Spacey,

danke für Deine Rückmeldung und konstruktive Kritik.

Ich kann Dir leider nur vollkommen Recht geben.

Ich hab mich gefragt, warum das so ist. Es ist für mich mittlerweile einfach so, dass ich mir nicht mehr sicher sein kann, wer hier echt ist und wer nicht. Ich hab noch nie so ein vernachlässigtes, zugespamtes und liebloses Forum wie dieses gesehen und das ist einfach nur traurig. Ich denke, mir fehlt einfach der Elan! Ich wollte der ewigen Spamerei und Blödschreiberei und diesen vielen, vielen inhaltsleeren Beiträgen etwas entgegensetzen.

Eine Lösung habe ich für das Problem auch keine.

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
So schlimm finde ich es jetzt

So schlimm finde ich es jetzt nicht, bin aber auch noch nicht so lange hier. Vielleicht kann ich das Rauschen auch einfach besser ausblenden.

Du könntest ja mal hier antworten und deine Meinung kundtun:

https://vegan.at/forum/erste-bilanz-seit-einem-halben-jahr-vegan

https://vegan.at/forum/gesundheitliche-probleme

Antwort auf Der Hackfleischhassende Zerhacker (#3): https://vegan.at/forum/warum-veganismus-natuerlich-keine-religion-ist

Oder mir hier:  https://vegan.at/forum/mein-bluttest-steht-bevor

 

Gibt genug zu tun ;)

Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Gute Güte, nein!

Auf den Hackfleischhassenden Zerhacker mag ich nun wirklich nicht antworten, ich mag solche Leute nicht beachten, sie sind mir unangenehm in ihrem Buhlen um Aufmerksamkeit, die sollen sie sich woanders holen, wegen mir sich mit anderen Narzissten gegenseitig zerhacken.

Deine Bitte um ein Kommentar zu Deinem Bluttest habe ich sehr wohl wahrgenommen, aber er fiel einfach in eine Zeit, in der hier schon das Misstrauen gesät war und ich mich entschieden hatte, mich hier weniger aufzuhalten. Außerdem kam sie mir etwas zu "provokativ" vor - kann ich schwer erklären.

Auf die erste Bilanz seit einem halben Jahr vegan gäbe es in der Tat eine Menge zu sagen oder zu helfen, aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass es besser ist, wenn ich mich hier wieder zurückziehe. Sieh es so, als wollte man sich in einer großen Gesellschaft voller Deppen mit einer kleinen Handvoll weniger interessanter Menschen unterhalten. Das geht einfach nicht.

So leid es mir tut!

Und solange hier kein Admin oder Moderator mit nem groben Besen durchkehrt, werde ich meinen Rüssel halten!

Trotzdem danke für Dein Engagement, ich weiß das zu schätzen.

Wenn Du magst, gerne per PN weiter.

Liebe Grüße

Die Ameisenbärin

Blubber
Bild des Benutzers Blubber
@lulu:Wie wars abnehmen, hast

@lulu:
Wie wars abnehmen, hast du dein Ziel schon erreicht?

Da anscheinend noch keiner eingegangen ist, auf den Hunger kontrollieren: Mir hat es auch sehr geholfen kaloriearme alternativen zu den gewohnten Snacks zu suchen. zB Kartoffel oder Karotten Sücke, 1 kleiner Apfel...
 

Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Und schon wieder ...

... einer der unwahrscheinlich geistreichen Beiträge von Flower.

Und kein Mod, der den Mist löscht.

LucasGym
Bild des Benutzers LucasGym
HomeFitness

Moin Moin,

ich empfehle zur Gesunden Ernährung eigentlich jeden meiner Freunde sich ein kleines Home-Gym einzurichten aus Fitnessgeräten. Wenn man einen guten Freundeskreis hat lohnt es sich auch manchmal zusammen zulegen um sich die dinge wie Hantelbank, Beinbresse, Crosstrainer etc. zu kaufen.

Aber das wichtigste ist glaube ich immer noch die Ernährung....wie seit Ihr eigentlich Vegan geworden?

 

Besten Gruß

LucasGym

 

Admin Edit: Keine Werbelinks beim ersten Post!

Letzte Verwarnung, beim nächsten Mal wird dein Account kommentarlos gelöscht.

Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Flower,

Du bist ganz schön dreist, wenn Du Dich hier ein zweites Mal anschleichst und Deine blöden, unerwünschten und aufdringlichen Werbelinks nachträglich wieder einfügst, obwohl unter Deinem Posting ganz eindeutig steht, dass das nicht geht.

Mal ganz davon abgesehen, dass man das auch so weiß, dass man sowas nicht macht.

Plumper Schnösel!

mesojed
Bild des Benutzers mesojed
Sport, Sport, und nochmals

Sport, Sport, und nochmals Sport :)

Maxies
Bild des Benutzers Maxies
ganz wichtig ist des man sich

ganz wichtig ist des man sich net unter druck setzt beim abnehmen 

dann klappt es auch :) mit viel ruhe und geduld 

Fagumi
Bild des Benutzers Fagumi
Und war das Abnehmen von

Und war das Abnehmen von Erfolg gekrönt?

janik
Bild des Benutzers janik
abnehmen

Hallöllleee,

 

das Thema Abnehmen wird wohl nie aus der Mode kommen. Mich begleitet das auch schon Jahre. Nun kann ich Erfolge sehen nachdem ich einfach die Kohlenhydrate REDUZIERT ( nicht vollkommen wegstreichen) hatte und einfach viel mehr Eiweiss esse. Das ist das erste Mal tatsächlich, dass ich mich dabei wohl fühle, fit bin und mehr Energie habe, da das Zucker in welcher Forma uch immer einfach auslaugt und energieloser macht. Eindeutin mein Erkenntnis. Eiweiss sättigt gut, gibt Energie und da der Körper eh aus viel Proteinen besteht und das Immunsystem aus Proteinen besteht ist es eh wichtig proteinreich zu essen. Ich fahre auch 2 mal die Woche 1 Stunde Fahrrad und gehe viel mit dem Hund laufen. Aber eindeutig fühle ich mich vitaler seitdem ich meine Ernährung und meine Lebensweise umgestellt hatte. bis jetzt sind 11 kg weg innerhalb 7 Monate und noch 3 weniger möchte ich erreichen. Ich nehme auch noch vegane Nahrungsergänzungen bzw multivitamin  zusätzlich. Es lohnt sich wirklich Kohlenhydrate und Süssigkeitskonsum zu reduzieren.

Viel Erfolg Dir

Grüsse

 

Laurin26
Bild des Benutzers Laurin26
Vegan und Fasten sinnvoll?

Hi,

Ich ernähre mich seit ca. einem halben Jahr vegan, da ich etwas an meiner Ernährung machen musste. Ich wog vor einem halben Jahr noch leider ca. 45kg zu viel, was mir auch Schwierigkeiten bei der Jobsuche beschert. Inzwischen habe ich knappe 6 Kilo weniger - ich muss aber echt sagen.. das dauert mir zu lang.. :( Nun hab ich hier von der Sojadiät gelesen, was ja scheinbar echt umstritten ist. Ich überlege ob ich nicht eventuell mal versuche zu fasten.. Ich beschäftige mich seit ner Woche fast nur noch damit und würde wohl dieses intermettierende fasten machen wollen. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Insbesondere wenn man sich vegan ernährt? Falls jemand nicht weiß, was intermettierendes fasten ist, hier ist es ganz gut beschrieben: https://schlanke-list.de/intermittierendes-fasten/

 

Ennalora
Bild des Benutzers Ennalora
Wenn du das Ganze konsequent

Wenn du das Ganze konsequent und diszipliniert umsetzt, kannst du dir immer in einem guten Zeitraum Einiges herunterhungern aber ob das gesund oder sinnvoll ist, ist dann wieder eine andere Frage. Vor Allem, auch abseits der akuten Nebenwirkungen, wenn du wieder normal isst, wird sich dein Körper - weil er glaubt in Krise zu sein - die Kalorien erst einmal wieder zurück holen. Diät, zusammen mit Sport, ist schon nicht ganz falsch aber die Ernährung danach muss auch anders sein als die davor, beziehungsweise auch andere Aspekte in deinem Leben müssen sich verändern, damit es langfristig eben auch so bleiben kann.

klarokathy
Bild des Benutzers klarokathy
Was du essen musst, ist

Was du essen musst, ist leider sehr viel zu schreiben. Lies dich mal im Netz durch 

Laurin26
Bild des Benutzers Laurin26
Danke für eure schnellen

Danke für eure schnellen Antworten @Ennalora und @klarokathy :-)

Ja, ich habe leider auch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen - weshalb mein Arzt mir eben angeraten hat abzunehmen.

Wie gesagt, ich lebe ja seit längerem vegan und glaube auch, dass ich meine Ernährung grundsätzlich umstellen kann, ich muss jedoch zugeben, ich bin nicht der Sportlichste. Ich frage mich nur ob vegan und dieses fasten halt zusammenpasst. Denn darüber hab ich bisher leider kaum etwas gefunden. 

Danke nochmals! :) 

KorinnaTellmann
Bild des Benutzers KorinnaTellmann
Hallo,also eine gute Freundin

Hallo,

also eine gute Freundin von mir und auch ein Freund meinte, dass man
damit gut abnehmen kann.

Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.