erste Bilanz seit einem halben Jahr Vegan | Vegane Gesellschaft Österreich

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Lucilla
Bild des Benutzers Lucilla
erste Bilanz seit einem halben Jahr Vegan
Vor genau einem halben Jahr habe ich meine Ernährung von vegetarisch auf vegan umgestellt und möchte gern meine Erfahrungen teilen. Aus gesundheitlichen Gründen esse ich außerdem so gut wie keine stark verarbeiteten Fertig- und Ersatzprodukte, dafür viel Obst und Rohkost. - ich hatte eine schwere Arthrose, mehrere Ärzte meinten, ohne OP ginge es nicht. Die Arthrosebeschwerden sind so massiv zurückgegangen, daß ich kaum noch beeinträchtigt bin und keine Schmerzmittel mehr benötige. Vegane Ernährung ist das Wichtigste, man muß aber noch andere Maßnahmen ergreifen. Wenn jemand ähnliche Beschwerden hat, gebe ich gern Tipps. - ich leide unter diversen Allergien. Auch diese haben sich gebessert, ich komme ohne Medikamente aus. - noch nie habe ich so abwechslungsreich gegessen. Hülsenfrüchte, Getreide, Pseudogetreide, saisonales Gemüse, Nüsse, Samen, verschiedene Essige und Öle, die Vielfalt ist enorm. Natürlich steht diese Vielfalt auch Omnivoren zur Verfügung, es macht nur kaum jemand Gebrauch davon. - bis auf B12 brauche ich keine Supplemente, das Blutbild ist perfekt - vegane Kosmetika sind nicht teuer und, wenn man die richtige Marke gefunden hat, sehr wirksam - Veganismus wird von Kollegen, Freunden und Familie akzeptiert. Viele sind sehr neugierig und möchten mehr darüber wissen und auch mal eine vegane Speise kosten. Geschmeckt hat es bisher jedem. - kein Tier muß wegen mir leiden und sterben, das ist das Wichtigste. Und nun zu den kleine Problemchen: - wenn ich meinem Mann eine Eierspeise mache, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Es hilft nur, sich die gequälten Hühner vorzustellen, dann vergeht es mir. Leider macht es nicht wirklich Spaß, beim Kochen Tierquälerei zu visualisieren. - Einkaufen ist schwierig. Wenn ich etwas brauche, was es nicht im Supermarkt gibt, stehe ich an. Bei meinen Arbeits- und Pendelzeiten ist es so gut wie unmöglich, einen veganen Supermarkt oder ein Reformhaus zu erreichen. - Kleidung. Ich kann kein Leder mehr tragen, es ist mir ethisch unmöglich. Für jeden Tipp, wo es vegane Schuhe gibt, die ich anprobieren kann, wäre ich dankbar. Habe Kunstlederschuhe von Rieker gekauft, die kann ich aber bei richtiger Kälte nicht tragen.
DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Das hört sich ja alles sehr

Das hört sich ja alles sehr gut an :)!

Das du deinem Mann Eierspeise machen musst ist natürlich doof, aber eventuell hat er mit der Zeit auch mehr Verständniss dafür. Was sagt er zu den gesundheitlichen Vorteilen? Könnte ihn vielleicht auch interessieren.
Oder wenn du kochst, dann könntest du ja Eierspeise machen die vegan ist. Viele Ideen hier: https://www.google.at/webhp?q=vegane+eierspeise

Wenn er unbedingt echte Eier will, dann kann er das ja selbst machen :D (keine Ahnung wie bei euch die Kochsitutation ist).

Also bei den diversen großen Marken wie Merkur, Billa oder Spar gibt es mittlerweile doch schon fast alles. Was geht dir ab?

Bei Schuhen kann ich dir leider auch nicht helfen. Als Mann hab ich da sehr gerine Ansprüche sodass ich leicht bei jedem Schuhgeschäft fündig werde.

Lucilla
Bild des Benutzers Lucilla
Was ich in den Supermärkten

Was ich in den Supermärkten in der Nähe meines Arbeitsplatzes nicht bekomme sind Kichererbsenmehl, Sojamehl, Agar Agar, Sojasahne und kleine Becher Sojaghurt. Die haltbaren Sachen kann ich bei Maran kaufen, wenn ich mal einen freien Tag habe. Viele Rezepte beinhalten Sojasahne, mit Soja Cuisine werden die Gerichte nicht so schön cremig. Sojaghurt gibt es nur in großen Bechern, so viel brauche ich davon nicht. Aber ansonsten bekomme ich alles bei Spar und Merkur.

 

Tiff
Bild des Benutzers Tiff
Halloo!

Griassi!

Also bezüglich der Leder-Alternative und gute Schuhe, würd ich dir Pinatex empfehlen! Dieses "Leder" wird aus Ananasblättern hergestellt, fühlt sich an wie Leder, sieht aus wie Leder, atmungsaktiv, wasserabweisend, qualitativ hochwertig, umweltfreundlich & natürlich cruelty free :-)

 

Hier noch ein interessanter Beitrag:

https://www.instagram.com/p/BOr-gckArbv/?taken-by=vegan_universe&hl=de

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Ich hoffe, dass das bald

Ich hoffe, dass das bald Mainstream wird :)

Feezym
Bild des Benutzers Feezym
Das wäre auch mein Wunsch.

Das wäre auch mein Wunsch. Allerdings findet die Modeindustrie ja leider noch immer großen Gefallen an Pelzen und anderen Erzeugnissen, aus toten Tieren, so dass ich für die nahe Zukunft zumindest schwarz sehe. Umso wichtiger allerdings die bisherigen Händler zu unterstützen! :)

Tiff
Bild des Benutzers Tiff
Ja, das wünsch ich mir auch :

Ja, das wünsch ich mir auch :) Kann mir sehr gut vorstellen, dass es künftig auch so sein wird! Mehrere Labels haben schon erste Prototypes; kleinere Unternehmen bieten bereits ein breiteres Sortiment an! Sprich, von Schuhen, Taschen, bis Wohnlandschaften, Möbelüberzüge, etc etc. So schee :)

Lucilla
Bild des Benutzers Lucilla
Danke für den Tipp. Schön

Danke für den Tipp. Schön wäre es, wenn es die Schuhe ganz normal in Geschäften zu kaufen gäbe und nicht nur Online. Wenn sich das vegane Kleidungsangebot so gut entwickelt wie das vegane Lebensmittelangebot in letzter Zeit, sollte das bald der Fall sein. Bis dahin habe ich noch 2 Paar alte, nicht-vegane Winterstiefel zum Auftragen, die halten allerdings nicht mehr länger als diese Saison. Was ich allerdings gefunden habe: Vegane Pizza bei Veganz in 1040 Wien. 

Tiff
Bild des Benutzers Tiff
Ich bin SEHR begeistert von

Ich bin SEHR begeistert von maran vegan 1060 wien :) :) 

Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.