Konjac - Nudeln | Vegane Gesellschaft Österreich

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Pixel
Bild des Benutzers Pixel
Konjac - Nudeln
Hallo! Ich habe kürzlich über Konjac-Nudelprodukte gelesen und würde sie gerne mal probieren. Im Internet gibt es sie zwar zu kaufen, aber mit 10 Euro Versandgebühr, das ist mir bei dem geringen Bestellwert doch zu teuer. Gibt es in Wien Geschäfte, die sie in kontrolliert biologischer Qualität führen? Vielen Dank! Pixel
Johi36
Bild des Benutzers Johi36
Gewusst Wie
Ich hab die erst unlängst ganz neu beim Gewusst Wie im DZ gesehen, aber urteuer. Ich glaub so 4 Euro für nicht mal 200gr?

Ja, genau, die hier sind es und der Preis scheint zu stimmen: http://www.violey.com/de/arche-shirataki_p_18469.html
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Weia!
Na, ich hätte ja nicht gedacht, dass ich mal "zu teuer" bekenne!... Zumal sie ja nach nichts zu schmecken scheinen... Aber mal wieder ein schönes Beispiel, wie vegan den Horizont erweitert und über den Tellerrand schauen lässt. Auch wenn man es vielleicht letztenendes nicht kauft. Die armen Omnis müssen sich ja tagein tagaus von ihren drögen Hauptgerichten mit Beilagen ernähren und sind eher wenig kreativ und experimentierfreudig ;-)
Johi36
Bild des Benutzers Johi36
Vielleicht...
... probiere ich sie mal. Sie sollen angeblich sehr sättigend sein, und interessieren würde es mich schon. Außerdem sind sie wohl sehr traditionell, also nicht extra für einen Diätwahn erfunden.

Da sagst du was Wahres, seit ich vegan bin, habe ich viele Lebensmittel probiert, die ich vorher entweder nicht gekannt habe oder die ich als "Ökounsinn" abgetan habe. *g*
Miss Sixty
Bild des Benutzers Miss Sixty
habe gérade im web gelesen:
diese Wundernudeln gibt's in Wien in den Nakwon Asialäden um 2,69 €
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Ständig auf der Suche nach neuen Einkaufsmöglichkeiten
Letztens war ich in dem Asia-Supermarkt, der glücklicher Weise in unserer kleinen Stadt eröffnet hat. Also kein China-Laden, sondern wirklich ein Asia-Laden mit Produkten aus mehreren asiatischen Ländern. Ich könnte dort stundenlang gucken. Sie haben zum Beispiel veganes Ghee oder so "selbstverständliche" Sachen wie Kichererbsenmehl, Agar-Agar, eine *Riesenauswahl* an Sojasoßen und und und. Mit den Inhabern hab ich mich ein Weilchen unterhalten und der Mann klagte, dass er letztens von ner offensichtlich deutschen Frau angegriffen wurde, was er denn für ein Gemüse verkaufen würde? Sie würde sowas nicht kennen und hätte sowas noch nie gegessen und wäre auch nicht bereit, "sowas" zu essen. Ja, dann wird sie wohl wieder weiter ihren Schweinebraten mit Einheits-Kartoffelbrei und brauner Soße essen müssen... Ich hingegen hab sogar diesen fritierten Tofu gefunden, den es sonst nur im Asia-Restaurant gibt und Fake-Fleisch, was sich sehr gut als Rindfleisch für Suppe verwenden lässt und TVP nicht nur in "Schwein", sondern auch "Rind" und vor allem in allen möglichen Formen und Größen...
Pixel
Bild des Benutzers Pixel
Vielen Dank für den Link! :)
Vielen Dank für eure Antworten! :) Tja, was tut man (in dem Fall: ich) nicht alles aus Neugier! ;-)
Miss Sixty
Bild des Benutzers Miss Sixty
die sind wirklich interessant
diese Nudeln ! Bin zufällig auch erst heute darüber gestolpert, als ich in einem veganen Versand etwas bestellen wollte . hier gibt's noch mehr info http://www.zentrum-der-gesundheit.de/konjac-glucomannane-ia.html
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Vorsicht!
Bei dem vorgenannten Link! Die dort zur Verfügung gestellten Informationen sind doch etwas sehr speziell... Aber da kann sich jeder leicht selber von überzeugen, der nicht mal eben nur drüberliest, sondern ein wenig in die Tiefe geht und sich die Seiten anschaut. Allerdings beziehe ich mich damit nicht auf die Konjac-Infos, die hab ich mir erst gar nicht angeschaut, da die Seite für mich für Informationen gar nicht mehr in Frage kommt.
Johi36
Bild des Benutzers Johi36
ZdG
Kannst du ein bestimmtes Beispiel nennen, wo die Infos "sehr speziell" sind? Ich höre nämlich immer wieder dass die Seite schlecht sein soll, aber bis jetzt hat mir noch niemand was wirklich konkretes gegen sie gezeigt.
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Schau Dir...
... die Infos über das Thema Vitamin B12 an, dann bist Du im Bilde ;-)
Johi36
Bild des Benutzers Johi36
Naja...
... bis auf die sehr deplatzierte Eigenwerbung im B12 für Veganer Artikel finde ich jetzt nix so schlimmes, was ich nicht woanders auch schon gelesen hätte. Aber ist ja ok, wir müssen das Thema eh nicht weiter ausschlachten. Ich verlasse mich auch nicht generell nur auf eine Seite sondern recherchiere herum und schau, wo sich die diversen Quellen einig scheinen - und teste dann für mich selbst auch aus, was passt. :-)
chestnut
Bild des Benutzers chestnut
Für alle, die in Wien wohnen:
Für alle, die in Wien wohnen: Shiraktaki-Nudeln (ist dasselbe wie Konjac-Nudeln) gibt es auch im indischen Laden Purewal gleich in der Nähe vom Maran Vegan. Sind mit 1,99 € auch die billigsten, die ich bisher gesehen hab.
Johi36
Bild des Benutzers Johi36
Bio?
Pixel wollte sie ja in kontrolliert biologischer Qualität haben, weißt du, ob die dort das erfüllen? Und wieviel ist drinnen?

Vielleicht schaue ich mal hin!
chestnut
Bild des Benutzers chestnut
Das habe ich überlesen. Ich
Das habe ich überlesen. Ich bezweifle, dass die im indischen Laden oder Asiamarkt in Bio-Qualität sind. Ich kann aber mal nachsehen, wenn ich wieder mal hinkomme. Ich glaube, in meiner Packung waren 300 g Inhalt, werde auch das verifizieren.
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Ich hab sie probiert!
Sogar in bio! In D sind sie zurzeit im Penny-Discounter bei den Aktionswaren zu haben. Es ist dieses Produkt: http://slendier.de/ Sie sind generell vorgekocht zu haben, schwimmen also in einer Wasser-Lake, die man tunlichst gut abspülen sollte, denn sie riecht nach Fisch, das steht auch so auf der Packung. Sie müssen auch nicht mehr gekocht werden, sondern einfach nur in heißem Wasser erwärmt, also mehr als instant. Ebenso steht auf der Packung, dass sie mit reichlich Soße gegessen werden sollen und auch das macht seinen Sinn, denn sie schmecken einfach nicht nach Pasta! Ich bin noch in der Test-Phase, hab mir heute welche im Asia-Supermarkt gekauft, die es aber auch nicht unter 2 Euro für 250 g zu haben gibt - das Zeugs *ist* so teuer, egal von welchem Anbieter, da sind nur ein paar Groschen Preisunterschied. Mich erinnert der Geschmack und vor allem die Konsistenz irgendwie an *Knorpel* und ich weiß noch nicht, ob ich tatsächlich *so viel* Fake-Food brauche... Die Teile sind einerseits matschig, andererseits al dente, das ist schwer zu beschreiben, jedenfalls ist es eine andere Bissfestigkeit als italienische Teigwaren, man sollte das vielleicht auch nicht vergleichen. Aber ich möchte ja auch abnehmen und da kommt das schlagende Argument ins Spiel: 1 Portion, also in meinem Fall 250 g Konjak-Nudeln haben rund 20 Kalorien! 125 g klassische Hartweizengrießpasta hat rund 195 Kalorien... (Ich vergleiche unterschiedliche Mengen, weil Konjak-Nudeln irgendwie kompakter sein müssen, also eine normale Portion Hartweizenpasta vom Volumen her sind zwei Portionen Konjak-Nudeln.) Ich bleib am Ball und berichte weiter, will ja schließlich mal ein unterernährter Veganer werden ;-)
Sarah Albrecht
Bild des Benutzers Sarah Albrecht
Ich hab Konjacnudel in einer

Ich hab Konjacnudel in einer 200g Packung um €1,80 am Naschmarkt gefunden. Es ist das indische Geschäft nahe Kettenbrückengasse. 'Ayurveda...' iwas heißt es :)

beautyexpert
Bild des Benutzers beautyexpert
Eine Online-Website zum Kaufen Nudeln, Reis & Teigwaren

Hallo
Wenn Sie vegane Pasta kaufen möchten, habe ich einen tollen Ort gefunden, um es online zu kaufen. Schauen Sie sich den Katalog online an. Sie liefern auch in Österreich und haben wettbewerbsfähige Preise.

Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.