Quittengelee und Quittenbrot | Vegane Gesellschaft Österreich

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
vegan_auf_zeit
Bild des Benutzers vegan_auf_zeit
Quittengelee und Quittenbrot
Habe vorgestern Quitten bekommen und sie heute gekocht. Die Kerngehäuse extra, das Quittenfleisch, inkl. Schale, auch extra. Morgen werde ich den Saft zu Gelee verarbeiten und aus dem Mus dann Quittenbrot machen. In den Rezepten steht immer Gelierzucker. Was kann ich statt des Gelierzuckers verwenden? Habe im Kochwasser bereits den Saft von drei Zitronen drin. Agar-Agar hätte ich daheim, ich komm' aber nicht so ganz klar damit. Vielleicht müsste ich es beim Einkochen die letzten 5 Minuten dazu geben? vegan_auf_zeit
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Gelierzucker ist in der Regel vegan
Pektin ist ein pflanzliches Geliermittel aus Apfelschalen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, poste mal die Zutatenliste, dann schau ich mir es mal an. In Deutschland habe ich noch keinen unveganen Gelierzucker gefunden.
vegan_auf_zeit
Bild des Benutzers vegan_auf_zeit
heute nacht hab' ich mir das
heute nacht hab' ich mir das so vorgestellt: ich werde einfach in den saft die letzten 5 minuten agar-agar mitkochen, mehr als nix werden kanns ja nicht und dann wird's bestimmt schnittfest. vegan_auf_zeit
vegan_auf_zeit
Bild des Benutzers vegan_auf_zeit
völlige fehlanzeige. agar
völlige fehlanzeige. agar-agar die 4. verwendung, wieder daneben. mein gelee ist flüssig geblieben. grummel. vegan_auf_zeit
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Irgendwie scheinst Du es nicht anders zu wollen
Also wenn ich sowas arbeitsaufwändiges und diffiziles wie Quitten hätte, käme ich ja gar nicht auf die Idee, da mit einem Geliermittel ranzugehen, mit dem ich ohnehin schon schlechte Erfahrungen gemacht habe.

https://www.ugb.de/lebensmittel-zubereitung/marmelade-selber-machen/

Ich habs immer noch nicht begriffen, warum Du keinen ganz normalen Gelierzucker verwendest.
vegan_auf_zeit
Bild des Benutzers vegan_auf_zeit
ähm, weil ich gelierzucker
ähm, weil ich gelierzucker schon seit jahren nicht mehr verwende (traue dem nicht, ist nur so ein gefühl), und ich meine marmelade wenn, dann mit quittin 2:1 und normalem zucker einkoche, ich aber nun, seit ich bei der veganen studie dabei bin, gelesen habe, dass da milchzucker drin ist. tja, und das vermute ich beim gelierzucker halt auch. vegan_auf_zeit
Ameisenbär
Bild des Benutzers Ameisenbär
Wir sind doch schon alle groß und erwachsen
Ich habe gerade auf der Seite vom Quittin Gelierzucker gelesen, dass der vegan ist. Wie genau willst Du es denn noch gesagt bekommen? Ich kann natürlich auch sagen, ich trinke kein Leitungswasser mehr, weil ich dem nicht traue, das nicht belegen kann, sondern nur so ein Gefühl habe. Das passt doch gar nicht zu Dir, Du machst doch sonst immer so einen patenten und vernünftigen Eindruck ;-)
Wenn Milchzucker drin ist, dann steht das auch drauf und wenn nix draufsteht, ist auch nix drin.
Meine Meinung: Es gibt genug Probleme in der (veganen) Welt, da muss man nicht noch welche machen, wo welche sind.
vegan_auf_zeit
Bild des Benutzers vegan_auf_zeit
ok, hab's auch auf der
ok, hab's auch auf der Quittin Seite gesehen. Der Quittin Gelierzucker ist vegan. Ich verwende aber Quittin Gelierhilfe (http://www.haasbacken.at/haas/produkt_kategorien/produktliste/quittin_ge...) und die ist leider nicht vegan, da ist lt Päckchen eben Milchzucker drin. Ich mach' das schon seit Jahren so, auch im heurigen Sommer, werde mir das für nächstes Jahr überlegen. vegan_auf_zeit
vegan_auf_zeit
Bild des Benutzers vegan_auf_zeit
... das Gelee ist mehr
... das Gelee ist mehr flüssiges Glibber geworden - geschmacklich dafür einwandfrei, leider, weil ich mag dieses süsse Zeug und dementsprechend viel ist schon weg. Das Quittenbrot ist himmlisch. Perfekte Konsistenz aber picksüss. Ideal zum Verschenken. vegan_auf_zeit
Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.