Vegan im Urlaub | Vegane Gesellschaft Österreich

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
plasma
Bild des Benutzers plasma
Vegan im Urlaub

Hi und Hallo an alle,

 

Vegan, wie kommt ihr damit zurecht und wie geht ihr damit um?   

Mich pack immer mehr der frust wenn ich andere sehe wie sie grillen mir der duft von holzrauch den gewürzen und den gebraten in die nase steigt und die leute im eissalon und konditoreien sehe wie sie ihr kühles schlemmern, und die leckeren nusscreme-schnitten und torten essen. Wie kommt ihr damit zurecht auf das verzichten zu müssen?    

Die sehnsucht nach diesen dingen schmerzt. Eine geburtstags torte wird’s wohl heuer auch nicht geben.  *seuftz*              

@deepspace: bist du rein vegan oder auch ab und zu mal vegetarisch unterwegs?  

Mit großer sorge sehe ich meinem ersten richtigen urlaub seit den letzten 10jahren entgegen. Wir hatten schon ende letzten jahres, als ich noch nicht vegan war, ein hotelzimmer mit halbpension gebucht. Das heißt frühstück und mittagessen. Zu abend essen/aßen wir immer nur kalt und meistens reste vom tag oder vortag.  Wie macht ihr das mit dem essen im urlaub?   

Ich sehen nicht wie das gehen kann. Leider gibt es keine alternative von dem vorgegeben menü. Somit fällt das frühstück sowie das mittags essen für mich flach. Ich habe daher auch die halbpension für mich storniert und nur die  zimmerreservierung für mich beibehalten. Meine frau hat nach wie vor die halbpension. (Am liebsten hätte ich den ganzen urlaub storniert wenn es nicht wegen ihr wäre). Mittags kann ich mir gekochtes oder gebratenes Gemüse bestellen. Abends eventuell auch. Aber 3 Wochen lang?? Jeden tag? Für das frühstück habe ich keine lösung. Zuhause esse ich selbst gemachte suppen oder wärme mir gemüse vom vortag auf. Das ist aber in den 3 wochen nicht möglich. Wie gesagt ich bin ziemlich frustriert, weil ich keine lösung als frischgebackener veganer sehe und nicht weiß wie ich damit umgehen kann. Wäre nett von euch profis ein paar vorschläge und ideen zu bekommen.  

Liebe Grüße

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Was kannst du denn eigentlich

Was kannst du denn eigentlich essen?

plasma
Bild des Benutzers plasma
Hi DeepSpaceDas ist ja mein

Hi DeepSpace

Das ist ja mein problem wo ich daran bin loesungen oder alternativen zu finden. Im moment das heisst die letzten 10-15 wochen oder so esse ich nur rohkost, geduenstetes gemuese, gekochte erdaepfel, und vegane buchweizen nudeln, beerenmix, obst, selbst gemachter beerenmix-saft. Mit einigen ausrutschern und darauf folgenden konsequenzen. Das kann aber auf dauer nicht gut gehen und ist nicht sehr befriedigend. Mit huelsenfruechte, nuesse und einigen gemuese arten habe ich auch probleme. Tieresche produkte also auch vegetraisch geht garnicht. Soja, tofu, gluten bringen mich halb um. histamine kann ich auch keine nehmen wie andere medikamente und schmerzmittel. Scheint als ob ich eine protein tolleranz haette.

Bisherigen untersuchung haben nur in sich wiederspruechliche ergebnisse gebracht. Blutbild passt auch nicht, unteranderem AK bei 800, und eine genetischer defekt im/vom EXXON14 wurde festgestellt. Bin am ueberlegen ob ich mich genetisch in der uni untersuchen in der lassen sollte. 

Ich habe jetzt einpaar wenige sachen algenbasierend als protein supplementierend im alles vegetarsich gefunden und gleich bestellt. Hab die einkaufsliste gepostet.

Liebe Gruesse

 

  

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Wie sieht es mit Reis aus

Wie sieht es mit Reis aus?

Erzähl doch bitte mal genauer wie es zu dieser plötzlichen Unverträglichkeit kam.

plasma
Bild des Benutzers plasma
Hatte seit kindheit an

Reis:

Dunkler oder wildreis geht garnicht, andere sorten nur sehr bedingt. Manchmal vertrage ich ihn halbwegs dann wieder garnicht. Habe bisher dafuer nur wage vermutungen. Koennte mit der art der verarbeitung der erzeugung oder mit der aufzucht der pflanze zu tun haben. (duenger, pestiziede andere chemikalen wo mit der reis in beruehrung kommen koennte).Die reis-produktion ist ja auch nicht gerade die umwelfreundlichste was man so in berichten zu sehen bekommt.

Hatte seit kindheit an unvertraeglichkeiten und alergische reaktionen mit einigen dingen. am unangenehmsten hautkontakt mit graesern stroh, heu usw. jucken brennen und hautroetung fuer mehrere stunden. auch gegen chemie in neuer waesche und einigen waschmitteln. lebensmittel bzw die darin enthaltene chemie wurde spaeter ein thema. zu beginn konnte man es nicht zuordnen. spaeter auch noch nicht wirklich. kopfschmerzen und migraene die haufigsten reaktionen. wie sich dann laufe der zeit durch selbsttests herrausstellte waren konservierungs und farbstoffe daran schuld. Sehr langsam und schleichend ueber die jahre kamen dann mehr sachen dazu. letzten 10, jahre wurde dann durch endlose untersuchungen und teilweise komplett wiederspruechluche ergebnisse doch einiges endeckt. Schilddruesen A-typische haschimoto, leberzirrose 50% (ich bin absoluter antialkoholiker!!!) vergroessertes herz,(sportler herz, betreibe aber keinen), lungenfunktion 80% (rauche auch nicht, habe niemals!!), transferrin bei 2000 wo bei die anderen eisenwerte im normbereich waren. Die liste der blutwerte sind endlos. Einiges machte null sinn. Und immer wieder die kommentare von den aertzen ist halt so, weniger trinken und rauchen und mal auf den scheinsbraten mit knoedel verzichten. Ich kanns echt nimmer hoeren! Keines von diesen sachen habe ich mir jemals reingestopft. seit den letzten vielleicht 20 jahren , ich fuehre kein buch darueber ist ja auch irgendwie egal, pass ich extrem bezuegluch herkunft und inhaltsstoffe auf. Daher bis dato auch kein industrie fleisch oder grossteils keine fertigprodukte mehr, nur noch wild. lamm oder "echtes" weiderind, frischer fisch aus hiesigen gewaessern wo ich es auch nachweisen konnte. Fleischkonsum daher auch sehr eingeschraenkt. Seit ca 5jahren aderlass jedes monat bis zu einem halben liter. Vor etwa 3jahren ist eine genetische bluterkrankung durch zufall entdeckt worden. Kannst googlen (JAK2 oder YAK2 . exon14. meist aber mit 12 zu finden ) ist ein protein das vereinfacht die blutproduktion steuert und defekt ist. Da jetzt auch die erklaerung der leberzirrose und die absurd hohen bluteisenwerte und vermutlich auch die probleme mit den schilddruesen und die anderen dinge welche keinen sinn ergaben. Tja und seit etlichen wochen vertrag ich ueberhaupt keine tierischen produkte mehr, zuzueglich den anderen lebensmitteln. Fing erst mit fleisch an, dann fisch und jetzt auch alle anderen nebenprodukte und das innerhalb von mehreren tagen. Die kontakallergie ist ueber die jahre auch heftiger geworden. Das heisst auch sich nicht in die wiese legen zu koennen auch nicht mit badetuch oder blossfuessig ueber den rasen gehen. Dort wo am feld gemaeht, geheut, gedroschen usw wird muss ich etliche 100m abstand halten um einen juck-brennenden auschlag zu vermeiden. Im extrem fall enstehen auch waessrige pusteln wennman sie aufkratz.Die bekleidung muss dann auch schnellst moeglichst dann wechseln und duschen gehen. Die blutwerte habe ich jetzt mehr oder weniger unter kontrolle. werte passen teilw. zwar immer noch nicht haben sich aber signifkant verbessert. wie es weiter geht? Irgendwie wohl. Keine ahnung. Muss zuerst mit der situation klar kommen und mich zurecht finden. Brauchbare hilfe oder untetstuezung finde ich kaum. Unter dem strich stehe ich damit alleine da und kann schaun wie ich koerperlich und mental damit zurecht komme, nach dem motto wer den schaden hat, hat auch den spott.

von meinem smartphone beantwortet. 

 

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Also für mich hört sich das

Also für mich hört sich das nach einer hoch komplexen Angelegenheit an. Du solltest ev. mal probieren einen veganen Arzt aufsuchen. Also einen Arzt der auch Ahnung von Ernährung hat. 
Darf ich fragen wo du wohnst?

Hier eine Liste dazu: https://vegan.at/aerzte

In Graz könnte ich jemanden empfehlen.

plasma
Bild des Benutzers plasma
DANKE FUER DIE LISTE!!! Kommt

DANKE FUER DIE LISTE!!!

 Kommt darauf an. Wenn man ursachen und verbindungen kennt dann ist es relative einfach. Die gesamte funktionsindustrie des koerpers ist komplex und die zusammenhaenge nicht ganz oder noch nicht ganz verstaendlich, teilweise auch durch desinteresse.

Wen ich braeuchte waere ein guter diagnostiker der nicht anhand bestehenden ergebnissen oder ausgefuellten frageboegen irgendwelche urteile faellt.

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Also ich war in Graz beim Dr.

Also ich war in Graz beim Dr. Friedrich. Den kan ich nur loben. Der nimmt sich wirklich Zeit für einen. Und wenn man dann das nächste mal kommt, dann hatte er meist schon neue Erkentnisse. 
Ist halt kein Kassenarzt.

plasma
Bild des Benutzers plasma
Der ist halt leider ein

Der ist halt leider ein bisschen weit weg in der falesche richtung. kasse oder nicht waere mir egal solange ee gut istund auch was kann und vorallem wahres interesse hat. da gibts nicht viele. ..........der naechste bitte.....

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
In Wien gibt es verdammt
plasma
Bild des Benutzers plasma
danke dir

Danke dir. werd mich da mal schlau machen. Am montag habe ich noch einige blutest nachdem heute eh schon der recht niedriger blutdruch auf flachman gespielt hat und ich mit akuten knochen, muskel und gekenksschmerzen heimgeschickt worden bin. 

plasma
Bild des Benutzers plasma
Nach wie vor habe ich noch

Nach wie vor habe ich noch immer keine loesung fuer die urlaubszeit. Bis zum ende der woche habe ich noch zeit um eine loesung zu finden. Viel unterstuezung bekomme nicht, weder hier im forum noch sonst wo. DeepSpace hat wenigstens einige interesante links angeboten denen ich nach dem urlaub nachgehen werden.

Was mich entaeuscht ist das fuer nicht veganer und vegitarier ein riesen affenzirkus betreffend unvertraeglichkeiten gemacht wird, jedoch fuer die anderen gruppen nichts oder kaum etwas zu finden ist, oder gemacht wird. Man koennte fast glauben das veganer und vegitarier keine unvertraeglickeiten haben. Es waere schon laengst an der zeit das hier auch etwas einmal geschieht und unternommen wird! Anscheinend bin ich aber nicht der einzige mit solchen oder aehnlichen problemen. Es ist sehr schade, dass die menschen sich lieber gegenseitig niedermachen anstatt zu helfen und loesungen zu finden wo auch andere davon profitieren koennten.

@ DeepSpace betreffend zu deiner frage reis.

Habe eine reissorte gefunden. "Oryza langkorn natur reis" ungeschaelt. Sehr gut vertraeglich.

DeepSpace
Bild des Benutzers DeepSpace
Um deine Eingangsfrage zu

Um deine Eingangsfrage zu beantworten:

Im Urlaub fahren wir jetzt immer in Apartments und kochen selbst. Da ich das sehr gerne mache, stört es mich selbst im Urlaub nicht.

Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.