Jackfruit | Vegane Gesellschaft Österreich

Jackfruit

02.07.2018

Thomas Glässing
Jackfruit. Die neue pflanzliche Alternative zu Fleisch

978-3-86264-708-8
1. Auflage: Mai 2018
160 Seiten
€ 19,50

Die Jackfrucht hat in den letzten Jahren eine beachtliche Entwicklung gemacht: Sie hat sich von einer in unseren Breiten unbekannten tropischen Frucht zu einem der trendigsten Produkte im Bereich des Fleischersatzes gewandelt. Frei von Soja und Gluten, reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen – die Jackfrucht lässt nicht nur das Herz von Veganer_innen höherschlagen, sondern bieten auch Personen mit Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien eine gesunde pflanzliche Alternative zu Fleisch.

Ein kleines Lexikon der Jackfrucht

„Jackfruit. Die neue Alternative zu Fleisch“ ist weit mehr als ein Kochbuch, sondern viel eher ein kleines Lexikon rund um die tropische Baumfrucht. Die Leser_innen erfahren umfassende Hintergrundinformationen zu Nachhaltigkeit, Nährstoffgehalt und Zubereitungsweisen. Der Koch Thomas Glässing war selbst lange auf der Suche nach einem überzeugenden Fleischersatz, den er in der Jackfrucht gefunden hat. Doch seine Kochexperimente versicherten ihm eines: Die Jackfrucht kann noch viel mehr! Neben pikanten Speisen macht sie sich in ihrer reifen Version auch perfekt in Süßspeisen.

Die große Jackfrucht und die Nachhaltigkeit

Doch was genau ist nun diese vielversprechende Jackfrucht und welche Speisen können mit ihr zubereitet werden? Die in den Tropfen beheimatete Jackfrucht ist die größte Baumfrucht der Welt: Die genoppten grünen Früchte werden bis zu einem Meter lang und 30 Kilogramm schwer! Hierbei handelt es sich um reife Jackfrucht, die sich aufgrund ihres intensiven und süßen Geschmacks besonders gut für die Zubereitung von Desserts eignet. Als Fleischersatz kommt die junge, ananasgroße Jackfrucht zum Einsatz. Sie weist eine fasrige Konsistenz und neutralen Geschmack auf.

So authentisch die Jackfrucht als Fleischersatz ist, so ehrlich ist auch die Auseinandersetzung des Kochs mit ihr: Regional bezogen werden kann die Jackfrucht in Österreich und anderen europäischen Ländern nicht, die klimatischen Bedingungen sind hierfür nicht vorhanden. Dennoch können andere Nachhaltigkeitsaspekte beim Kauf beachtet werden, wie etwa biologischer Anbau und Transport per Schiff. Thomas Glässing betont richtigerweise, dass die Jackfrucht in puncto Umwelt und Gesundheit tierischem Fleisch – welches sie letztendlich ersetzen soll – bei weitem überlegen ist.

Grenzenlose Einsatzmöglichkeiten

Beim Durchblättern des Kochbuchs wird eines schnell klar: Dem Einsatz der Jackfrucht in der Küche sind (beinahe) keine Grenzen gesetzt: Jackfrucht wird zur Verfeinerung von herzhafter Paprika-Tomaten-Suppe, cremigem Süßkartoffel-Curry und deftigem Paprika-Gulasch eingesetzt. Auch als Nuggets zu Avocado-Papaya-Salat oder Schnetzel in Spargel-Frikassee kann die Jackfrucht verwendet werden. Selbstverständlich fehlt der Klassiker – Jacky-Burger mit Guacamole – nicht! Nun wollen wir nicht länger vom Kochen und Genießen abhalten und empfehlen die folgenden Rezepte zum Ausprobieren:

Tipp: “Jackfruit. Die neue pflanzliche Alternative zu Fleisch” ist versandkostenfrei beim Bioveganversand erhältlich. Mitglieder der Veganen Gesellschaft Österreich profitieren zusätzlich von 5 % Rabatt!