Vegan Love | Vegane Gesellschaft Österreich

Vegan Love

14.08.2017

Lauren Wildbolz
Vegan Love. Kochbuch und Ratgeber für Schwangerschaft, Stillzeit, Baby und Kleinkind

ISBN 978-3-03800-921-4
1. Auflage: April 2017
AT Verlag
240 Seiten
€ 29,00

Ist eine vegane Ernährung für Schwangere, Stillende, Säuglinge und Kinder geeignet? Hierzulande wird das Thema kontrovers diskutiert, doch internationale, führende Ernährungsgesellschaften sind der Meinung, dass eine gut geplante vegane Ernährung für alle Lebensphasen geeignet ist.

Vegan Love – Rezepte und Rat für (werdende) Mamas und Papas

Die persönlichen Erfahrungen von Lauren Wildbolz, die sich als vegane Mutter einer veganen Tochter intensiv mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt hat, machen „Vegan Love“ zu einem authentischen Koch- und Ratgeberbuch. Zwei Ärztinnen und ein Arzt haben die Empfehlungen zur Ernährung von Schwangeren, Stillenden, Säuglingen und Kleinkindern verfasst.

Nährstoffbedürfnisse in besonderen Lebensphasen

Übersichtlich wird der Nährstoffbedarf der einzelnen Lebensphasen beschrieben und Tipps zur Deckung gegeben. Dennoch erhebt „Vegan Love“ keinen Anspruch darauf, eine Ernährungsberatung zu ersetzen und versteht sich primär als Kochbuch, denn von „Theorie allein wird niemand satt, entscheidend ist, was auf den Tisch kommt. Dieses Kochbuch soll die Lust entfachen und als Inspiration dienen, sich selbst und das Kind mit guter pflanzlicher Nahrung zu verpflegen.“ Betont werden die Wichtigkeit von regelmäßigen Untersuchungen von Mutter und Kind, Vitamin-B12-Supplementen und abwechslungsreiche Ernährung mit biologischen Lebensmitteln. Besonders hilfreich sind die Checklisten für Ernährung und medizinischen Untersuchungen in den jeweiligen Lebensphasen.

Vegane Speisenvielfalt

Die Rezepte spiegeln die Vielfalt der gesunden, veganen Küche wider und schmecken sicherlich nicht nur (werdenden) Müttern und Kindern, sondern der gesamten Familie. Salate mit Vollkorn-Croutons und raffinierten Dressings, rohe Pad-Thai-Gemüsenudeln und Karfiol-Braten finden sich im Kapitel zur Ernährung in der Schwangerschaft. Es wird erklärt, wie Milchalternativen wie Mandel-Frischkäse und Macadamia-Parmesan zubereitet werden und dass Süßspeisen wie Waldbeeren-Mango-Torte hin und wider ruhigen Gewissens genossen werden können. Karfiol-Kokos-Suppe, Räuchertofu-Sandwich und Avocado-Steak-Türmchen werden Stillenden empfohlen. Ausführlich wird die Einführung der Beikost erklärt und welche Lebensmittel für die Kleinsten geeignet sind. Bananen-Orangen-Mus, grüner Kartoffelbrei und Himbeer-Hirsebrei können nach einigen Monaten gefüttert werden. Kleinkindern schmecken etwa Tofu-Dinkel-Burger, Hirse-Risotto und Tempeh-Spießchen.

Ein Autorenteam mit ernährungsmedizinischer Expertise

Lauren Wildbolz hat sich als Food-Aktivistin einen Namen gemacht und setzt sich für Tierrechte und den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung ein. 2010 hat sie mit „vegan kitchen and bakery“ das erste vegane Restaurant der Schweiz eröffnet. Die Co-Autorinnen bringen medizinische Expertise mit: Ursula Schmid-Walz ist Fachärztin für Frauenheilkunde, Janna Scharfenberg ist als Ernährungsberaterin tätig und Josef Laimbacher ist Chefarzt des Kinderspitals St. Gallen.

Rezepte zum Nachkochen