Linsenpfanne mit Ofengemüse und Kale-Pesto | Vegane Gesellschaft Österreich

Linsenpfanne mit Ofengemüse und Kale-Pesto

25.01.2016
Bild des Benutzers miggeli12

Hinzugefügt von miggeli12

Zubereitung

Linsen über Nacht einweichen, abpülen und ca. 30 Minuten zusammen mit dem Lorbeerblatt gar kochen.
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Kürbis waschen entkernen und in kleine Würfel schneiden. Rote Beete waschen und in kleine Würfel schneiden. Lauch waschen und ebenfalls in klein schneiden. Zusammen mit den Pinienkernen auf einem Backblech verteilen. Salbei waschen, in Streifen schneiden und über dem Gemüse verteilen. Das Gemüse mit Olivenöl beträufeln und gut mischen. Im Ofen ca. 30 Minuten backen. Die Linsen mit dem Ofengemüse mischen.

Für das Kale-Pesto Federkohl waschen und harte Stängel entfernen. Knoblauch schälen und entkeimen. Zitrone waschen und mit dem Sparschäler Schale von ca. einem Viertel der Zitrone abschneiden. Federkohl mit Knoblauch, Zitronenschale und Mandeln sehr fein zerkleinern. Salz dazugeben und so viel Olivenöl beigeben bis die Federkohlmasse gerade bedeckt ist, mischen. 2 EL Kale-Peso unter die Linsen mischen und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Restliches Pesto dazu servieren.

Dazu passen Süsskartoffel-Wedges oder Ofenkartoffeln.

Zutaten

400 Gramm braune Linsen
1 Lorbeerblatt
1 Hokkaidokürbis
1 Rote Beete (Rote Rübe)
1 Lauchstange
3 Esslöffel Pinienkerne
10 Stücke grosse Salbeiblätter
5 Esslöffel Olivenöl
2 Federkohlstangen (Grünkohl)
2 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
50 Gramm geschälte Mandeln
1 Teelöffel Salz
50 Milliliter Olivenöl
1 Salz Pfeffer
Mengenangabe:
4 Portion/en

Kommentare

Bild des Benutzers miggeli12
Kommentar: 
Dieses Gericht ist einfach gemacht und kann leicht der Saison angepasst werden. Das Kale-Pesto schmeckt zitronig-frisch und rundet das Gericht perfekt ab.

Dieses Rezept teilen: