Vegane Rezepte

In der vegan.at-Rezeptesektion findet sich:

  1. eine umfangreiche Rezeptdatenbank
  2. das Backmagazin Totally Veg! Classix – Süße Verführungen (PDF) vom Rezepteblog
  3. eine Liste mit Fleisch- und Milchalternativen
  4. ausgewählte Beispielrezepte
  5. eine Liste mit Links zu anderen umfangreichen veganen Rezeptsammlungen
  6. die digitale Broschüre Vegane Schnupperwoche mit Rezepten und Einkaufslisten für eine Woche (auch als gedruckte Broschüre unter info@vegan.at bestellbar)
  7. Sonstiges (Buffetbestellungen (gibt es bei www.charlys.at und www.dharamsala.at/catering), Fragen zu Rezepten und Anregungen)
  8. Buchbesprechungen von Kochbüchern.


Euer vegan.at-Kochteam

Wünsche, Beschwerden, Anregungen richtet bitte an: info@vegan.at

Das Ziel dieser kurzen Auswahl an Rezepten ist es, zu zeigen, dass VeganerInnen nicht auf irgendeine Spezialität verzichten müssen, die das Leben manchmal so lebenswert macht. Diese Sammlung beinhaltet daher hauptsächlich Speisen, von denen Nicht-VeganerInnen annehmen, dass VeganerInnen diese nicht essen könnten.

Eine große Auswahl an veganen Rezepten findest Du in der folgenden Linksammlung:

Weitere Rezepte findest Du übrigens auch in den Tipps für EinsteigerInnen, Kapitel #8.

Alternativen zu Tierprodukten

Jede Mahlzeit, ob sie jetzt Fleisch und Milch beinhaltet oder nicht, kannst du so kompliziert oder einfach zubereiten wie du selbst es dir wünschst. Beim vegan werden, ist also die einzige Umstellung, umzudenken zu beginnen und sich an den Gebrauch von Fleisch- und Milchalternativen zu gewöhnen. Die folgende Liste kann dir bei den ersten Schritten behilflich sein.

Eine ausführlichere Liste von veganen Alternativen findest du in der Vegan Info.

Eier
Viele Rezepte funktionieren genauso, wenn man die Eier einfach weglässt. Das trifft z.B. auf viele Tortenrezepte zu, bei denen es oft genügt, ein wenig mehr Flüssigkeit der Teigmasse zuzusetzen. Außerdem sind gute Ei-Alternativen z.B. zerdrückte Bananen, Stärkemehl (z.B. aus Mais, Weizen oder Erdäpfeln) oder Sojamehl. Einfach einen Teelöffel für jedes Ei hinzufügen.
Siehe auch "Kochen und Backen ohne Ei" aus den Tipps für EinsteigerInnen, Kapitel #7.
Milch
Sojadrinks (umgangssprachlich Sojamilch genannt) sind mittlerweile in jedem Supermarkt erhältlich. In Reform- und Naturkostläden findest du außerdem verschiedene Arten von Reis-, Hafer- und Mandelmilch. Diese pflanzlichen Kuhmilchalternativen schmecken unterschiedlich und können wie tierliche Milch in verschiedenster Weise eingesetzt werden.
Frischkäse
Lässt sich selbst herstellen, indem man Tofu zerdrückt und mit ein wenig Sojamilch und Kräutern, je nach Saison würzt. Ebenso gut sind vegane Frischkäsesorten auch im Reform- und Naturkosthandel erhältlich. (z.B. Tofutti, Form-Soja)
Topfen
Wie oben: Zerdrückter Tofu mit ein wenig Sojamilch.
Schnittkäse
Mittlerweile sind einige Sorten im Reform- und Naturkosthandel beziehbar: z.B. Cheezly, Scheese, Vegerella. Auch Soja Parmesan ist zu bekommen.
Butter
Vegane Margarinen wie Alsan, Naturata, Gute Eden. Vorsicht: die Aufschrift rein pflanzlich auf herkömmlichen Margarinen bedeutet in diesem Zusammenhang nicht, dass keine Milch oder Milchprodukte beigemengt sein können. Zutatenliste beachten!
Joghurt
Sojajoghurt ist in Natur- oder Fruchtvarianten zu bekommen. Z.B. im Inter- und Eurospar, im Merkur und in allen gutsortierten Reform- und Naturkostläden. Es lässt sich auch sehr einfach selbst aus Sojamilch und Joghurtferment herstellen.
Obers
Soya Cuisine – ein Kaffeeobers auf Sojabasis – ist in vielen Reformhäusern erhältlich. Es lässt sich gut zum  Kochen verwenden, ist aber nicht aufschlagbar. Um eine festere Konsistenz zu erreichen kann man eine Packung Soja Cuisine mit 200 g veganer Margarine mischen und – wenn erwünscht – mit ein wenig Zucker verfeinern.
Mayonnaise
Sorten in veganer Ausführung sind im Reform- und Naturkostbereich erhältlich - z.B. die Majo von Bruno Fischer.
Honig
Ahornsirup, Apfelsaftkonzentrat, Reismalz, Gerstenmalz, Zuckerrübensirup, Agavendicksaft, Melasse (besonders reich an Kalzium und Eisen), etc.
Schnitzel
Glutenschnitzel von Firmen wie Peter Hiel Sojvita, Sojarei, etc.
Steaks
Weizensteaks von Peter Hiel.
Aufschnitte
Viele verschiedene Sorten im gut sortierten Fachhandel erhältlich. (z.B. Vom Rauch oder Hanfaufschnitt von Topas)
Würste
Wie oben allerdings auf Ei und Ei-Eiweißzusätze achten. Manche Hersteller, z.B. EDEN setzen diese Zutat verwirrender Weise bei.
Faschiertes
Peter Hiel stellt eine faschierte Basis aus Gluten her (erhältlich im Naturkost- und Reformhandel). Diese lässt sich für Sauce bolognese etc. verwenden. Getrocknetes Sojagranulat ist auch für diesen Zweck sehr gut einsetzbar.
Schmalz
Hier gibt es eine Menge sehr guter pflanzlicher Alternativen zu kaufen, z.B. von Peter Hiel, Sojarei oder Sonnentor. Zu finden im Reform- und Naturkosthandel.
Gelatine
Agar-Agar, (Apfel-)Pektin, Kuzu, Pfeilwurzelmehl – je nach Verwendungszweck.

Die meisten Fleischalternativen sind im Reform- und Naturkosthandel erhältlich. Die bekannte Drogeriekette DM führt eine größere Auswahl der oben erwähnten Produkte.

Rezepte

Schnelle Speisen

Beans on Toast.

Brokkoli-Suppe

French Toast

Guacamole

Hauptspeisen

Walnuss- und Champignon-Braten mit Gravey Sauce.

Braten
Gravey Sauce

Pizza

Teig
Pizza-Belag (1. Version)
Pizza-Belag (2. Version)

Sellerie-Schnitzel

(Kann auch ohne Vorkochen gelingen.)

Brokkoli-Tomaten Gratin

Nachspeisen

Palatschinken

Tofu-Zitronen-Kuchen.

Seitenanfang | Homepage