Haarfarben

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Anonymous (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Haarfarben
Hallo, ihr Lieben! Ich wollte letzte Woche die Haartönung "silver" von Directions ausprobieren, und habe meine Haare zuvor blondiert. Leider behielt ich die Farbe nicht lange genug drauf, woraufhin ich nochmals blondiert habe (grrr), damit das Blond hell genug für die Tönung ist. Nun hält das Silber trotzdem nicht. Ich war im Friseurbedarf, die Dame meinte, dass der Gelbstich wohl dafür verantwortlich ist. Sie wollte mir eine intensivere Tönung mitgeben, natürlich nicht vegan... Nun möchte ich die Haare nicht mehr tönen, sondern färben. Ebenfalls silber, ich will die Farbe länger und hab keine Lust darauf, wenn sie sich auswaschen lässt. Zu meiner Frage: Ich habe recherchiert, viele vegane Marken gefunden, aber keine, die eine vegane silberne FARBE hat, es gibt ausschließlich Tönungen. Weiß jemand zufällig, wo ich sowas finde? Oder, sollte es das nun wirklich nicht geben: Gibt es ein veganes Produkt, um den Gelbstich aus den blondierten Haaren zu bekommen? Im Notfall würde ich auch eine Haarfarbe verwenden, die zwar nicht vegan ist, aber immerhin keine Tierversuche macht (Begeisterung bleibt klein). Gibts da etwas? Hoffe auf Antworten, liebe Grüße! Maggie
Ameisenbär (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Silber??? Biste ne Oma?

Auf deinem Foto siehst du aus wie ein Teenie, da wirkt eine solche Farbe doch nur unangebracht und lächerlich. Willst du dich allen Ernstes auslachen lassen? Wenn du färbst, ist die Farbe erstmal drin und lässt sich nicht auswaschen wie bei einer Tönung und es dauert ne lange Zeit, in der du ganz sicher mit Hänseleien leben musst. Willst du dir das antun? Bist du für sowas stark genug?

Warum überhaupt dieser so starke Wunsch nach ner auffälligen ungewöhnlichen Farbe, dass du zusätzlich zu Hänseleien auch noch deine veganen Grundsätze opferst??? Ich verstehs nicht! Was reitet dich da?

Mein Tipp: Steh zu dir und zu deiner natürlichen Haarfarbe. Lass die Tönungen rauswachsen und versteck dich nicht mehr hinter ätzenden Farben, das ist weder für deine Haare noch für dein Ego gut und ich denke, an letzterem hapert es bei dir gewaltig, wenn du so grell auffallen und dich mit einer Oma-Farbe entstellen willst. Wozu suchst du so dringend Aufmerksamkeit, dass du es riskierst, dass es in die Hose geht, dass du gehänselt wirst, dass du deine veganen Prinzipien aufgibst?

Wenn es dir zu lange dauert, bis die jetzigen Tönungen rausgewaschen sind, wenn möglicher Weise dein Haar schon so schrecklich geschädigt ist, dass es ungepflegt aussieht, geh zu einem guten Friseur und lass dir die Haare abschneiden. Es ist ohnehin Sommer. Und dann genieße es, wenn dein *natürliches* Haar wieder wächst - und denk drüber nach, warum du dir als Teenie Oma-Haare färben willst. Normal ist das nicht...

Viel Erfolg!

FatiCat (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Eine nette Antwort

Vielen Dank für deine "Antwort". Oder sollte ich sagen, für deine Beleidigungen, hilfreich ist deine Nachricht nämlich überhaupt nicht.
Ebensowenig habe ich Probleme mit meinem Selbstbewusstsein. Bei silbernen Farben handelt es sich inzwischen um einen Trend. Da ich jetzt vom blondieren doch unnatürlich aussehende blonde Haare habe und die Tönungen nicht halten, bleibt mir ja nichts anderes übrig, als drüber zu färben. Und da ich ja sowieso einen silbrigen Ton haben möchte, und ich nicht will, dass die ganzen Blondierungen umsonst waren, färbe ich sie eben nun silber statt sofort wieder braun. Kurze Haare hatte ich schon, ist für mich kein Problem sie abzuschneiden, werde ich auch sicher wieder tun. Momentan bringt mir das aber nichts, dann habe ich eben kurze blonde Haare statt lange.

 

Schlussendlich ist es meine Sache. Ich hätte gerne Tipps für Haarfarben (auch Alternativen), keine dummen Kommentare über mein Selbstbewusstsein. Davon habe ich genug; ich bin kein Teenie mehr. Und während dir diese Farbe nicht gefällt, gefällt sie eben anderen schon. Was auch gut so ist, sonst wären wir alle gleich. Aber dass du gar nicht daran denkst, dass es verschiedene Geschmäcker gibt, zeigt mir, dass du nicht sehr nachzudenken scheinst. Stattdessen erklärst du mich für "nicht normal", weil ich deiner Meinung ein 15-jähriges Mädchen bin - was du ebenfalls nicht wissen kannst, und auch hier liegst du falsch - die sich eben mal die Haare färben möchte. Was nicht viel mit Ego oder ähnlichem zu tun hat, sondern mit Veränderung.

 

Trotzdem: danke. Einen schönen Tag.

Mod (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Bitte auf den Ton achten

Liebe Ameisenbär,

wir möchten hier im Forum nett und freundlich miteinander umgehen. Aussagen wie "Bist ne Oma?" und " das ist weder für deine Haare noch für dein Ego gut und ich denke, an letzterem hapert es bei dir gewaltig" ist definitiv nicht mehr freundlich. Bitte achte darauf, konstruktive Antworten zu geben und die Leute nicht zu beleidgen.  Vielen Dank.

Ameisenbär (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Wird gemacht!

Oma kommt offensichtlich negativ rüber/an, ist von mir jedoch nicht beleidigend gemeint, da Omas/Großmütter/alte Frauen/Menschen von mir genrerell die gleiche Wertschätzung erfahren wie Menschen, die jünger sind!

cara (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
vegane haarfarben

liebe maggie,

ja schon seltsam, welche antworten man bekommt, wenn man nach einer haarfarbe fragt.

ich hab zwei links für dich, wo man online vegane haarfarben bestellen kann, ich
glaube auch im momentan sehr angesagten silber (will ich selber auch machen),
auch wenn es scheinbar nicht jedem gefällt ;-)

http://www.emp.at/kosmetik/haare/

https://www.rootsofcompassion.org/de/directions-haartonung

 

liebe grüsse

cara

FatiCat (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Haarfarben

Vielen Dank, Cara :)

sabine (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
@FatiCat: Hallo Maggie! Schön

@FatiCat: Hallo Maggie! Schön, dass dir jemand weiterhelfen konnte und du hoffentlich bald deine gewünschte Haarfarbe hast!

 

@Ameisenbär: Ich schätze sonst deine Kompetenz, aber deine Worte oben finde ich echt mehr als entbehrlich. Was sollte dein Posting? Warum bitte sollen sich Leute für ihren Haarfarbe-Wunsch rechtfertigen?

Hier regelmäßig Mitgliedern - vor allem Neulingen – mit dem "A…. ins G’sicht zu fahren", empfinde ich, ehrlich gesagt, nicht nur als Frechheit, sondern auch abschreckend. Da trauen sich Leute hier ja bald keine Fragen mehr zu stellen, wenn sie dann so eine Antwort bekommen.

 

Ameisenbär (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Haarfarbe, Haarwäsche und Weichspüler

Ups, Sabine, das ist natürlich nicht meine Absicht und offensichtlich vergesse ich sowas manchmal. Daher danke für den Hinweis!

Ich hab in den EP vielleicht zu viel hereininterpretiert und zwischen den Zeilen gelesen. Für mich stand da ein Hilferuf und der lautete eben nicht "Wo finde ich vegane silberne Haarfarbe?" sondern "Was kann ich tun, um Aufmerksamkeit zu erlangen und trotzdem mit der Mode zu gehen?" und da wollte ich halt eben auch daran apellieren, dass man sich so nehmen sollte, wie man von Natur aus ist und dass das Innere eines Menschen viel wichtiger ist als das (geschminkte/gefärbte) Äußere - erst recht, wenn man so weit gehen will, dass man seine veganen Prinzipien aufzugeben bereit ist, um eine wahrscheinlich sehr schöne natürliche Haarfarbe zu verändern.

Ich selbst bin in einem Vegetarierforum einmal sehr hart angegangen worden. Mir wurden sprichwörtlich "die Haare gewaschen". Das war erst sehr unangenehm, aber ich musste mir eingestehen, dass der, der mich kritisiert hat, Recht hatte. Die Folge davon war übrigens, dass ich einen Tag später den Sprung geschafft habe, vegan zu werden! Ich habe diesen Menschen leider nie kennengelernt, konnte ihm also auch nicht danken - als ich soweit war zu verstehen, was dieser "Angriff" für mich in Wirklichkeit bedeutete.

Möglicher Weise ist das der Grund, warum ich manchmal jemandem mit dem Poppes ins Gesicht springe ;-) Jeder kann ja erstmal nur von sich selber ausgehen und ich mag es nicht, wenn man die Wahrheit nicht auf den Punkt bringt. Ich bin kein Weichspüler und spreche Missstände immer offen aus. Allerdings weiß ich im Grunde genommen auch, dass mit sowas nicht jeder gut umgehen kann, weil viele nicht wirklich kritikfähig sind.

Blöd ist es natürlich, wenn dadurch Leute verschreckt werden. Das ist genauer gesagt sogar kontraproduktiv und natürlich auch nicht meine Absicht.

sabine (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
Danke für die Antwort

Dankeschön für deine ausführliche und erklärende Antwort, Ameisenbär!

Ich glaube auch, du hast das aus deiner Sicht gesehen und auf deine Art geglaubt, Maggie da so "unterstützen" zu müssen, was sie ja gar nicht gebraucht hat.

Ich bin mir auch sicher, dass du das gar nicht böse gemeint hast, du hast einfach eine sehr offene und direkte Art und redest einfach frei von der Leber weg. Glaub mir, solche Leute sind mir bei weitem lieber und sympathischer als solche, die einem freundlich ins Gesicht tun und dann hinterrücks reden. Ich bevorzuge ebenfalls die Wahrheit, auch wenn sie mal sehr unangenehm sein kann, bevor man Dinge schön redet oder unter den Teppich kehrt.

Ich glaube aber halt auch, dass oft der Ton die Musik macht und man mal einen "Gang runterschalten" muss und nachdenkt und -fühlt, was man bei einer anderen Person mit seinen Worten möglicherweise auslöst. (Und das sag ich auch mit Selbstkritik, weil ich manchmal recht impulsiv und emotional handle!)  Es ist natürlich immer schwieriger bei einem Austausch im Netz, wo man Dinge nicht – so wie im echten Gepräch – gleich klären und feststellen kann, wie sie gemeint sind.

Lg!

 

Ameisenbär (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Anonymous
So ist es

Sabine,

Du hast vollkommen Recht und danke für das Feedback! Den Gang hätte ich wirklich besser runtergeschaltet!

FatiCat,

ich hoffe, Du kannst dem Ganzen natürlich auch etwas sehr Positives abgewinnen: Deinem Foto nach zu urteilen, bist Du halt noch sehr jung und das kann ja auch ein Kompliment sein.

Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden.