Zahnbürsten | Vegane Gesellschaft Österreich

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Onsemeliot
Bild des Benutzers Onsemeliot
Zahnbürsten

Ich habe in den letzten Jahren Zahnbürstenaufsätze von Monte Bianco verwendet, die damals überall in Biomärkten käuflich erhältlich waren. Ich hatte mir eine Großpackung mit Aufsätzen bestellt und bin eben lange damit ausgekommen. Leider scheint die Firma inzwischen nichts mehr zu produzieren bzw. zu verkaufen. Weil meine große Voratspackung an Aufsätzen leider zu Ende geht, habe ich Nachschub gesucht. Und verblüffenderweise kann ich keine Bezugsquelle mehr finden. Das alles war zwar trotzdem aus Plastik, aber zumindest war die Menge an Kunststoff, die ich laufend entsorgen musste, deutlich kleiner als bei konventionellen Zahnbürsten.

Inzwischen scheinen überall die Bambus-Bürsten als tollste Option gehandelt zu werden. Ich habe dazu etwas recherchiert weil sich Holz/Bambus meiner Erfahrung nach unangenehm trocken/klebrig im Mund anfühlt und ich nicht wirklich überzeugt bin, dass es wirklich nachhaltig ist Bambus in derartigen Mengen zu Wegwerfprodukten zu verarbeiten.

Wieso bietet niemand Bambus-Bürstenköpfe mit einem haltbaren Griff an wenn es angeblich allen um Nachhaltigkeit geht? Auch dabei würde der Materialaufwand vermutlich auf etwa ein Viertel sinken und es müssten nicht mehr teure ganze Bürsten gekauft werden. Nicht, dass ich es gut fände Leute über ein patentiertes System an Produkte einer bestimmten Firma mit kompatiblen Aufsätzen zu binden aber üblicherweise wird so etwas schnell als Goldgrube erkannt und möglichst ausgereizt. Optimal wäre es freilich stattdessen einen offenen Standard für Bürstenköpfe zu definieren, den verschiedene herstellende Firmen nutzen könnten, um dazu passende Aufsätze und Haltegriffe zu verkaufen.

Vegane Optionen:

veganforlife
Bild des Benutzers veganforlife
Hallo,also ich verwende die

Hallo,

also ich verwende die Bambuszahnbürsten. Es heißt ja, dass Bambus so schnell nachwächst und es daher nachhaltig ist. Recherchiert habe ich diesbezüglich nichts, aber jetzt hast Du, Onse, mein Interesse geweckt. Werde mich diesbezüglich schlau machen, allerdings denke ich, dass Bambus in jedem Fall nachhaltiger ist als Plastik. Sollte es etwas Anderes geben, bin ich dafür offen. 

Es sind nicht alle "alten" Forenbenutzer abgewandert. Ich bin auch noch da. Wir hatten in den alten Foren auch öfter beide zu diversen Themen unsere Beiträge verfasst. Da hier jedoch mein Ex mitliest oder zumindest mitlas, habe ich meinen Benutzernamen geändert, da ich nicht mehr von ihm belästigt werden möchte. 

Bezüglich Neugründung eines veganen Forums, das so ist, wie das alte, hatte ich mir selbst schon Gedanken gemacht, "Auf leisen Pfoten" - "Ibex" - ja, ich kenne Dich auch noch:0). Ich hatte mich nur gefragt, wie dann die Leute davon erfahren sollen, weil die meisten von den "alten Foren" ja leider nicht mehr dabei sind. Was für einen regen Austausch gab es im alten Forum!

Leider sind ja auch andere Aktivitäten nicht mehr vorhanden. Ich weiß nicht, ob Ihr damals auch mal bei den veganen "Freß- und Spieleabenden" dabei wart. Jeder hat irgendetwas zu Essen mitgenommen und dann waren da immer einige Leute und es wurde gespielt und geplaudert. Da war ich fast immer mit dabei. Und plötzlich kamen immer weniger Leute bis es dann mal so war, dass ich hinkam und mir gesagt wurde, dass es nicht stattfindet, weil keine Leute gekommen waren. Das fand ich sehr enttäuschend. Auch die schönen Stammtischtreffen von Carina mochte ich sehr gerne! Leider gibt es die auch nicht mehr oder vielleicht alle heiligen Zeiten einmal. 

Lg
veganforlife

Zurück zur Themenübersicht Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.