Bis zu 660 Euro einsparen mit pflanzlicher Ernährung | Vegane Gesellschaft Österreich

Bis zu 660 Euro einsparen mit pflanzlicher Ernährung

18.10.2015

Dass vegane Ernährung nicht teuer sein muss, haben wir bereits hier dargelegt. Nun wurde im Rahmen einer Studie des Hunger & Environmental Nutrition Journals kalorisch gleichwertige Misch- und vegetarische Kost direkt miteinander verglichen. Es stellte sich ein erstaunliches Einsparungspotenzial von bis zu 750 $ (660 €) pro Jahr zu Gunsten der fleischlosen Ernährung heraus.

Einkaufstasche mit Obst und Gemüse.
Mit pflanzlichen Einkäufen können bis zu 660 Euro pro Jahr eingespart werden.

Zur Untersuchung herangezogen wurden einerseits der von der US-Regierung empfohlene einwöchige Speiseplan (Tierprodukte inkludiert) sowie der vom Raising the Bar Programm entworfene pflanzliche Plan. Letzerer ist um rund 12 Euro pro Woche günstiger und weist dabei zusätzlich einen wesentlich höheren Anteil an vollwertigen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst und Vollkorngetreide auf. Der allseits beschworene Proteinmangel ist bei der vegetarischen Kost mit 60 Gramm pro Tag (50 Gramm entsprechen der empfohlenen Menge für eine 75 Kilogramm schwere Person) ebenfalls nicht gegeben. Sportler_innen benötigen je nach Anforderung eventuell eine höhere Eiweißzufuhr, diese lässt sich jedoch auch problemlos in die pflanzliche Kost integrieren. Das große Einsparungspotenzial erlaubt zudem die Verwendung von hochwertigem Olivenöl, welches ebenfalls durch seine gesundheitlichen Vorteile das günstigere Rapsöl aussticht, das im Mischkostplan verwendet wird.

Pflanzliche Ernährung bietet somit eine ausgewogene Alternative zur konventionellen Mischkost, mit der zusätzlich viel Geld eingespart werden kann.

Foto: fotolia.com | Urheber: monticellllo