Grundrezepte für Nudeln, Pizza und Knödel | Vegane Gesellschaft Österreich

Grundrezepte für Nudeln, Pizza und Knödel

22.05.2014
Vegan, regional, saisonal. Einfache Rezepte für jeden Tag
Vegan, regional, saisonal. Einfache Rezepte für jeden Tag

Im VEGAN.AT-Magazin Nr. 21 stellen wir ausgewählte Rezepte aus Lisa Pflegers neuem Kochbuch „Vegan, regional, saisonal. Einfache Rezepte für jeden Tag“ vor. Einige der Rezepte erfordern Grundrezepte wie Nudelteig oder „Käse“soße. Diese können hier nachgelesen werden.

Grundrezept Nudelteig für Sauerkraut-Pilz-Mohnmaultaschen

für 2–3 Portionen Maultaschen

Zutaten:
2 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
evtl. zum Verfeinern etwas Salz
1–2 EL Öl

Knete die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Zum Ausrollen immer etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben. Den Nudelteig etwa 3 mm dünn ausrollen und mit einem Messer (oder besser: mit einem Pizzaroller!) in die gewünschten Formen schneiden. Das Kochen selbst geht super schnell: dauert etwa 2–3 Minuten. Wenn die Nudeln oben schwimmen, sind sie fertig (Probiere sie ruhig, aber Vorsicht: Sie sind definitiv viel weicher als gekaufte Hartweizennudeln – lass‘ dich also dadurch nicht irritieren!). Die Nudeln in einem Sieb abgießen und möglichst sofort mit einer Soße oder etwas Öl mischen.

Grundrezepte für Flower-Power-Pizza

Pizzateig
für ein Backblech

Zutaten:
1,5 Tassen Mehl
½ Pkg. Trockenhefe
½ TL Salz
¾ Tasse Wasser

Mische erst die trockenen Zutaten und gib dann das Wasser dazu. Alles verrühren und zu einem geschmeidigen Teig kneten und mit einem Tuch abgedeckt 1–2 Stunden ruhen lassen. Die optimale Temperatur: relativ warm: 32 °C! Sollte der Teig zu weich sein, knete noch etwas Mehl hinein. Ich mache ihn am Anfang lieber zu weich und gebe später eventuell noch Mehl hinzu. Optimalerweise verdoppelt der Teig sein Volumen. Ich selbst lasse den Teig allerdings oft einfach bei Zimmertemperatur gehen – oder manchmal auch gar nicht, wenn ich‘s eilig habe.

„Käse“soße
für etwa 2–3 Portionen

Zutaten:
4 EL Öl
3 EL Mehl
1 Tasse kaltes Wasser
1 gestr. TL Salz

Erhitze auf mittlerer Stufe das Öl in einem Topf und gib das Mehl dazu. Mit einem Schneebesen gut durchschlagen und weiter erhitzen, bis die Mischung Blasen wirft und etwas köcheln lassen (immer gut rühren!). Dann Wasser und das Salz untermischen. Lass alles aufköcheln, bis die Masse eindickt.

Tomatensoße
für 4–5 Gläser

Zutaten:
2 kg Tomaten Zutaten:
Salz 2
optional: Basilikum, Oregano und andere Kräuter deiner Wahl

Tomatensoße einmachen ist ganz einfach: Du würfelst einfach die Tomaten und erhitzt sie in einem Topf mit einer Prise Salz. Bald tritt viel Wasser aus und du kannst die Tomaten nun pürieren oder sie in den Stücken lassen. Gib noch Salz nach Geschmack dazu und wenn du magst auch Kräuter. Fülle die kochend heiße Soße in die sauberen, sterilisierten Gläser ab und schraub sie sofort zu! Kühl und dunkel gelagert hält sich die Soße mindestens ein Jahr.

Grundrezept Knödel für Erdbeerknödel

für 2–3 Portionen

Zutaten:
2 Tassen Mehl
1 Tasse Wasser
evtl. zum Verfeinern etwas Salz
1–2 EL Öl

Knete die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Für Gefüllte Knödel musst du babyfaustgroße Teigklumpen zu etwa 0,5 cm dicken Fladen flachdrücken. Nun die Füllung hindrücken, den Teig rundherum wie einen Beutel zuziehen und zu einer Kugel formen. Im wallenden Salzwasser etwa 20 Minuten ziehen lassen. Das Wasser sollte nicht kochen, sondern nur leicht simmern. Danach die Knödel abschöpfen und in einer Bröselmischung wälzen oder mit pikanter Soße übergießen.

Lisa Pfleger
Vegan, regional, saisonal: Einfache Rezepte für jeden Tag

192 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3800180685
Ulmer Verlag
Verkaufspreis: € 19,90
www.ulmer.de

Die vollständigen Rezepte sind in VEGAN.AT-Magazin Nr. 21 nachlesbar.
Weitere Rezepte finden sich in unserer Rezepte-Datenbank.