Amaranth-Bratlinge mit Avocado-Dörrtomaten-Mus und Kichererbsenpürée | Vegane Gesellschaft Österreich

Amaranth-Bratlinge mit Avocado-Dörrtomaten-Mus und Kichererbsenpürée

02.10.2015
Bild des Benutzers miggeli12

Hinzugefügt von miggeli12

Zubereitung

Für die Bratlinge das Amaranth mit der doppelten Menge Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Unterdessen Karotten schälen und zusammen mit den Nüssen und Datteln in der Küchenmaschine pürieren. Gewürze, Mehl und Paniermehl dazu geben und alles gut vermischen. 10 Minuten stehen lassen. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und aus je einem Esslöffel Teig ein Bratling formen. Diese auf beiden Seiten goldbraun anbraten.
Für das Avocadomus die Avocados schälen und entkernen. Das Fruchtfleisch in die Küchenmaschine geben und mit dem Saft der Zitrone beträufeln. Getrocknete Tomaten leicht ausdrücken und mit den Gewürzen zum Avocado geben. Petersilie abwaschen und Blätter dazugeben. Alles fein oder grob pürieren.

Für das Kicherbsenpürée die Kichererbsen in ein Sieb geben und abspülen. Knoblauch schälen, entkeimen und zusammen mit Kichererbsen, Tahin, Sesam, Kreuzkümmel und dem Zitronensaft pürieren. Soviel Sojamilch dazu geben, bis das Pürée die gewünschte Konsistenz hat. Abschmecken.

Die Bratlinge mit den Dips und einem grünen Salat servieren

Zutaten

125 Gramm Amaranth
3 Karotten
50 Gramm Cashewkerne
4 getrocknete Datteln, entsteint
1 Teelöffel mildes Currypulver
1 Teelöffel Salz
1 frisch gemahlener Pfeffer
2 Esslöffel Sojamehl
2 Esslöffel Paniermehl
4 Esslöffel bratbares Olivenöl
2 Avocados
1 Bio-Zitrone
4 getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
1⁄2 Teelöffel gestrichener TL Salz
1⁄2 Bund Bund Petersilie oder Koriander
1 Glas Kichererbsen
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Tahin
1 Teelöffel Sesam
1 Teelöffel gestrichener TL Kreuzkümmel, ganz
1⁄2 Bio-Zitrone
1 Sojamilch
1⁄2 Teelöffel Salz
1 frisch gemahlener Pfeffer
Mengenangabe:
4 Portion/en

Dieses Rezept teilen: