Kürbis-Kartoffel-Tarte | Vegane Gesellschaft Österreich

Kürbis-Kartoffel-Tarte

29.08.2014
Bild des Benutzers Bissenfuersgewissen

Hinzugefügt von Bissenfuersgewissen

Zubereitung

Den Kürbis schälen, von Kernen befreien, in Stücke schneiden und in etwas Wasser weich garen. Parallel die Kartoffeln ebenfalls in Wasser nicht ganz weich kochen lassen.

Den Kürbis nach dem Garen abseihen und danach pürieren. Die Kartoffeln schälen und in ca. 0,5 x 0,5 cm große Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen und fein hacken. In etwas Olivenöl glasig anbraten. Kürbis, Kartoffel und Zwiebeln miteinander vermengen. Die Sojacuisine unterrühren.

Die Chiasamen in einem Gefäß mit dem Wasser vermengen, kurz quellen lassen und danach unter die Kürbismasse mischen. Abschließend das Ganze nach Geschmack würzen (wer das Sonnentorgewürz nicht daheim hat, würzt stattdessen mit etwas Knoblauch, Oregano, Basilikum, Rosmarin und Tymian) .

Den Fertigteig aus dem Kühlschrank nehmen und den Ofen auf 190C (Ober und Unterhitze) vorheizen. Teig ausbreiten und in eine Tarte-, oder Tortenform auslegen. Überstehende Ränder nach innen umklappen oder abschneiden. Die Masse einfüllen und glattstreichen.

Die Tarte auf die unterste Schiene im Backrohr für 20min backen lassen, danach auf die mittlere Schiene wechseln und für weitere 20min backen.

Zutaten

1 Packung Tarte/Quicheteig (von Tante Fanny)
500 Gramm Kürbis
300 Gramm Kartoffeln
100 Milliliter Sojacuisine
1 Stück mittelgroße Zwiebel
1 Esslöffel Chiasamen
150 Milliliter Wasser
1 Prise Salz/Pfeffer
2 Esslöffel Gute Laune Gewürzblütenzubereitung (von Sonnentor)
Zubereitungszeit: 
40 Minuten
Vorbereitungszeit: 
15 Minuten
Mengenangabe:
8 Portion/en

Dieses Rezept teilen: