Ein veganer Rückblick auf 2019

Ein veganer Rückblick auf 2019

31.12.2019

Die vegane Ernährung ist ein integraler Bestandteil des Umwelt- und Klimaschutzes - und obendrein gut für die Gesundheit und Tiere. Wir sind glücklich, aktiv zur veganen Lebensweise inspirieren zu können. Wir werfen einen Blick auf das vergangene Jahr und lassen die bedeutendsten Ereignisse Revue passieren.

1. Klimafreundliche vegane Küche an 58 Schulen

Unser Vegucation-Projekt bringt die pflanzliche Küche in die österreichische Köch_innenausbildung. Mit an Bord ist unter anderem Haubenkoch Siegfried Kröpfl. Bei der Schulung der Lehrenden vermitteln wir die theoretischen und praktischen Aspekte der veganen Kochkunst. An ihren Schulen bieten die Lehrenden dann die Zusatzausbildung zur vegan-vegetarisch geschulten Fachkraft an und geben ihr wertvolles Wissen an die Schüler_innen weiter. Seit dem Projektstart durften wir 85 Lehrende von 58 Schulen ausbilden. Wir freuen uns die im Jahr 2019 neu hinzugekommenen Schulen zu begrüßen: Kirchdorf/Krems, Oberwart, Pinkafeld und Steyr. Die Zukunft is(s)t vegan!

2. Zehntausende Besucher_innen strömen zu veganen Events

Unser Event-Kalender war 2019 prall gefüllt: Insgesamt haben wir 9 Events in 5 Bundesländern veranstaltet. Auf den Veggie-Planet-Messen in Wien, Linz und Bregenz erkundeten unsere Gäste die neuesten veganen Trends, kulinarische Kreationen und informative Vorträge über Umwelt, Tiere und Gesundheit. Der Vegan Ball im Februar vereinte exquisite Kochkunst mit lebendiger Ballmusik und hat sich zu einem Fixtermin im Wiener Ballkalender etabliert. Der Tierschutzlauf hat mit über 1.000 Anmeldungen seinen Rekord vom Vorjahr übertroffen. Die Glanzleistungen der Sportler_innen haben bewiesen, wie viel Kraft in Veganer_innen steckt. Beinahe unglaubliche 4 Veganmanias wurden 2019 auf die Beine gestellt: Wien (Museumsquartier und Donauinsel), Graz und Innsbruck boten die Bühne für unsere Sommerfeste, die seit ihrem Startschuss im Jahr 1998 am Wiener Stephansplatz enorm gewachsen sind. Täglich strömten etwa 12.000 Gäste zum Wiener Museumsquartier, um sich mit veganen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Auch im neuen Jahr haben wir viel geplant – am besten die Termine gleich im Kalender markieren!

3. Vegan-Aktivist_innen verkaufen 2.500 pflanzliche Speisen

Wir tragen die pflanzliche Küche über die Grenze unserer eigenen Events hinaus. Mit unseren Essensständen sind wir immer wieder auf Veranstaltungen anderer Organisationen vertreten. So können wir Personen erreichen, die zuvor keine oder nur wenige Berührungspunkte mit der veganen Ernährung hatten. Auf unserer veganen Speisekarte stehen Steaksandwiches, Chili und Kaiserschmarrn – insgesamt wurden in diesem Jahr 2.500 Portionen bei den von Aktivist_innen organisierten Essensständen verkauft.

4. Vegane Erlebniswelt bei „Alles für den Gast“

Die „Alles für den Gast“ zählt zu den renommiertesten Gastronomie-Messen Europas und wird jährlich in Salzburg veranstaltet. Fünf Tage lang konnten die über 50.000 Gäste die neusten Trends der Gastronomie erkunden. Auch die Messe geht mit dem Zeitgeist und erkennt die pflanzliche Küche an: Erstmals haben wir eine „Erlebniswelt vegan“ auf der bedeutendsten Gastro-Messe organisiert. Gemeinsam mit Kooperationsunternehmen wurde dem Fachpublikum gezeigt, wie nachhaltig und nachgefragt die pflanzliche Küche ist. Abgerundet wurde unsere Erlebniswelt mit einem prall gefüllten Vortragsprogramm und einer eigens entwickelten Marketing-Broschüre – sodass die Gastronom_innen nun das perfekte Rüstzeug haben, um vegane Speisen schnell, einfach und erfolgreich in die Speisekarte aufnehmen zu können.

5. Über 4.000 österreichische Produkte tragen das V-Label

Das V-Label ist das weltweit führende Gütesiegel für vegane Produkte. Gegründet wurde das V-Label 1996 in der Schweiz – mittlerweile hat es sich rund um den Globus ausgebreitet und ist in 27 Ländern registriert. In Österreich sind wir, die Vegane Gesellschaft, für die Kontrolle der Produkte und Vergabe des Gütesiegels nach strengen Kriterien verantwortlich. Alleine 2019 haben wir 1.400 neue Produkte mit dem V-Label ausgezeichnet – das sind knapp über 6 Produkte pro Arbeitstag! Wir haben hierzulande damit die 4.000-Produkt-Marke geknackt und können aus erster Hand versichern, dass der Markt an pflanzlichen Lebensmitteln rasant wächst.

6. Infomaterial erstrahlt in neuem Design

Wir informieren umfassend, faktenbasiert und ansprechend. Unser überarbeitetes und aktualisiertes Infomaterial erstrahlt nun in neuem Design: Unser Broschüren zu Milch, Eiern und Wolle sowie unsere Nährstofftabelle wurde aktualisiert und neu designt. Außerdem gibt es seit diesem Jahr Rezeptkarten in praktischem A5-Format. All unser Infomaterial kann kostenlos herunterladen und bestellt werden – und eignet sich perfekt zum Verteilen!

7. Vermittlung von Ernährungsexpertise

Die Vegane Gesellschaft gilt seit Jahren als vertrauenswürdige Ansprech- und Kooperationspartnerin in puncto veganer Ernährung. Wir formulieren laufend Stellungnahmen zu medialen Ernährungsthemen und informieren unsere Leser_innen sachlich über die vegane Ernährung. Unsere Ernährungswissenschafterin Katharina Petter veranstaltet zudem Vorträge und Workshops für das Fachpublikum. Etwa im November 2019 fand ein Workshop für Ernährungsfachkräfte in Kooperation mit dem Verband für Ernährungswissenschafter und Diätologin Petra Frühwirth statt.

8. Einstiegshilfe „veganer Monat“ boomt

Wir durften im Jahr 2019 tausende Personen bei einem „veganen Monat“ begleiten. Bei unserer kostenlosen E-Mail-Starthilfe machen wir Interessierten das Ausprobieren der veganen Ernährung so einfach und schmackhaft wie möglich: Für die Dauer eines Monats erhalten die Angemeldeten E-Mails mit köstlichen Rezepten, nützlichen Tipps und spannenden Informationen über Umwelt, Tiere und Gesundheit. Nicht nur die wachsenden Teilnehmer_innenzahlen sprechen für unser Projekt: 98 % empfehlen den „veganen Monat“ weiter. Immerhin 40 % der zuvor Omnivoren geben ihren Fleischkonsum komplett auf, 43 % schränken ihn stark ein. Ähnliches zeigt sich beim Konsum von Milchprodukten und Eiern. Kennst du aufgeschlossene und interessierte Personen? Erzähl ihnen am besten von unserem „veganen Monat“!

Auf in eine vegane Zukunft!

Das Team der Veganen Gesellschaft wünscht einen tollen Start ins neue Jahr und möchte sich für ein erfolgreiches sowie ereignisreiches Jahr bedanken:

  • Unser Dank gilt allen, die vegan leben oder auf dem Weg dorthin sind.
  • Unser Dank gilt unseren hunderten Freiwilligen, die uns tatkräftig unterstützen.
  • Unser Dank gilt unseren großzügigen Unterstützer_innen, die unseren Einsatz für eine friedliche und nachhaltige Welt ermöglichen.

Bist du mit unserer Arbeit zufrieden? Wir freuen uns, wenn du Unterstützer_in wirst und/oder freiwillig mithelfen möchtest!