SEA OF SHADOWS | Vegane Gesellschaft Österreich

SEA OF SHADOWS

24.09.2019

In der Cortés-See (auch Golf von Kalifornien genannt) fangen illegale Fischernetze den vom Aussterben bedrohten Totoaba-Fisch. In China zählt seine Schwimmblase als Delikatesse und ihr werden – nicht nachweisbare – Heilkräfte zugeschrieben. Von den Schmugglern und Fischern wird sie auch „Kokain der Meere“ genannt und um sie existiert ein millionenschwerer Schwarzmarkt. Neben den Totoaba-Fischen wird auch eine Vielzahl an anderen Lebewesen in den riesigen Netzen gefangen. Darunter auch der Vaquita. Das Gebiet ist der einzige Lebensraum des kleinen und scheuen Wals. Weit unter 30 Exemplare dieser Art existieren noch und sie zählen zu den bedrohtesten Säugetierarten überhaupt.

Die Dokumentation zeigt die Kooperation der Hilfsorganisation „Sea Shepherd“ mit Polizei, Marine und Militär. Bemühungen der Regierung, wie zum Beispiel dem Verbot der Kiemennetze, in denen sich auch der Vaquita verfängt, führen zu Konflikten. Versuche, in die rasante Dezimierung der Vaquita einzugreifen, stellen Wissenschaftler_innen, Biolog_innen und Tierärzt_innen vor neue Herausforderungen und die Idee, die kleinen Wale für kurze Zeit in menschliche Obhut zu geben und sie wieder in die Wildnis zu entlassen, wenn der illegale Fang ein Ende genommen hat und das Meer sicher für sie ist, zeigt die Grenzen menschlicher Einflussnahme.

Der Film „Sea of Shadows“ deckt bedrückende Zusammenhänge auf und zeigt die Zerstörung eines gesamten Ökosystems allein aufgrund der Habgier einiger weniger Menschen. Er zeigt einen inspirierenden Kampf um das Leben aller Lebewesen. Einen Kampf für die Gerechtigkeit und unseren Planeten.

Gezeigt werden nicht nur komplexe Vernetzungen, kriminelle Machenschaften und ökologische Problematiken, sondern auch mitreißende, emotionale Momente von Meeresexpert_innen und Mitarbeiter_innen von „Sea Shepard“. Die Dokumentation bleibt spannend bis zur letzten Sekunde und zeigt beeindruckende Bilder von Natur und dem grenzenlosen Einsatz jener Menschen, die versuchen die Ausrottung des Vaquita aufzuhalten. Der atemberaubende Dokumentarfilm ist ab jetzt im Kino zu sehen.

„Sea of Shadows“ schafft Bewusstsein für unseren Umgang mit dem Planeten Erde und anderen Lebewesen, sowie für den Zusammenhang von Ökosystemen, denn „jedes einzelne Wesen hat eine Bedeutung für jedes andere Wesen überall im Ozean“. Die Geschichte der Vaquitas am Golf von Kalifornien ist nur ein Beispiel für die sinnlose Zerstörung unseres Planeten.

„Das ist ein globales Sinnbild dafür, wie wir diesen Planten zerstören.[…] Wenn wir die Vaquitas retten, dann können wir vielleicht auch den Rest des Planeten retten.“
– Journalist Carlos Loret de Mola

Trailer