Österreichische Gesellschaft für Ernährung diskutiert über Veganismus | Vegane Gesellschaft Österreich

Österreichische Gesellschaft für Ernährung diskutiert über Veganismus

25.11.2016

Die Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) lud in Kooperation mit dem Department für Ernährungswissenschaften der Universität Wien, dem Bundesministerium für Gesundheit und Frauen und dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft am 24. und 25. November zu ihrer Jahrestagung in den Festsaal des Bundesamtsgebäudes ein. Unter dem Titel „Hot Spots in der Ernährung“ galt die Round-Table-Diskussion zum Thema „Vegane Ernährung – Pro und Kontra“ am Ende des ersten Tags als eines der Highlights der Veranstaltung.

Den Einstieg machten Kurzvorträge von fünf Expert_innen, die das Thema von unterschiedlichen Aspekten beleuchten sollten: Neben dem ÖGE-Präsidenten sowie Universitätsprofessor für Ernährungswissenschaften Karl-Heinz Wagner, Ernährungsmediziner und Universitätsprofessor von der Medizinischen Universität Cem Ekmekcioglu, Regine Schönlechner von der Universität für Bodenkultur sowie Katharina Koßdorf als Vertreterin des Fachverbands der Lebensmittelindustrie war erfreulicherweise auch die Ernährungswissenschaftlerin der Veganen Gesellschaft Österreich Katharina Petter eingeladen, eine kurze Einführung zum Thema vegane Ernährung zu geben.

Die anschließende Podiumsdiskussion fand unter Moderation der Ö1-Wissenschaftsredakteurin Ruth Hutsteiner und reger Publikumsbeteiligung statt. Diskutiert wurden die Vorzüge einer pflanzlichen Kost ebenso wie mögliche Risiken. Weitgehend einig war man sich, dass die vegane Ernährung Vorteile birgt, was die Prävention von Krankheiten wie Diabetes mellitus Typ II, Adipositas, Bluthochdruck und Krebserkrankungen betrifft. Hingegen sollten Veganer_innen speziell auf ihren Vitamin-B12-Status achten. Kontroverse Diskussionen gab es zum Thema vegane Kinderernährung. Diese wird von Deutscher und Österreichischer Gesellschaft für Ernährung nicht empfohlen, während viele andere Fachgesellschaften für Ernährung in anderen Ländern, wie beispielsweise die Academy of Nutrition and Dietetics aus den USA, die vegane Ernährung für jede Lebensphase inklusive dem Kindesalter für geeignet hält.

Wir danken der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung dafür, das Thema Veganismus auf der Jahrestagung aufgegriffen zu haben, sowie die Möglichkeit, auch als Vegane Gesellschaft Österreich an der Diskussion teilzuhaben.