Buchbesprechungen

14.11.2016
„Das Schweinesystem“ ist ein Muss für alle, die sich für Tiere, Landwirtschaft und Ernährung interessieren. Die präsentierten Zahlen und Fakten zeigen auf, dass in der EU keine ausreichend strengen Tierschutzgesetze existieren, die Tiere respektieren und ihnen ein artgerechtes Leben ermöglichen.
13.09.2016
Sind Zoos Tiergefängnisse? Dürfen wir Tiere zu unserem Vergnügen lebenslang in Gefangenschaft halten? Können wir aus der Begegnung mit Tieren in Zoos etwas lernen? Und welche Rolle spielten die Nationalsozialisten in deutschen Tiergärten und Menschenzoos? Diese und weitere Fragen thematisiert „Zoo“, die siebte Ausgabe der „Tierstudien“ des Neofelis Verlags.
16.06.2015

Der knapp 400-seitige Sammelband „Disziplinierte Tiere?“, herausgegeben vom Innsbrucker HAS-Team, enthält neben einer allgemeinen Einführung zu den Grundannahmen und -prinzipien der Human-Animal Studies 13 Artikel mit relevanten Themenbereichen und möglichen Fragenstellungen für 13 etablierte Disziplinen.

07.04.2014
Regan beginnt seine Untersuchungen damit, die These von Descartes zu hinterfragen, dass nicht-menschliche Tiere kein Bewußtsein hätten und daher nicht leidensfähig wären. Descartes, der neben anderen hauptverantwortlich für die Einstellung der heutigen Gesellschaft gegenüber nicht-menschlichen Tieren ist, argumentierte, dass Bewußtsein Sprache voraussetzt und, da nicht-menschliche Tiere keine Sprache hätten, sie nicht als bewußt anzusehen wären.

Seiten