Vrischer Wind in Salzburg! | Vegane Gesellschaft Österreich

Vrischer Wind in Salzburg!

26.07.2016

Kulinarische Newcomer in der Mozartstadt

Seit Herbst 2015 können wir uns über die ersten rein pflanzlichen Locations in Salzburg freuen. Die SaVt (Studentische Arbeitsgruppe für Veganismus und Tierrechte) und die AG !MUT (Arbeitsgruppe für Menschen- & Tierrechte) haben sich für vegan.at ein Bild von den Newcomern gemacht.

Das GustaV

Das gemütliche Bistro liegt in der Wolf-Dietrichstraße 33 und damit im Herzen Salzburgs. Erst beim zweiten Anlauf konnten wir einen Platz ergattern, GustaV ist stets gut besucht. Geschmacklich hat das Bistro allerhand zu bieten: knusprigen French Toast garniert mit Banane, Nüssen und Ahornsirup, bunte Gemüse-Sandwiches mit reichlich Hummus und Pesto, cremige Tagessuppen, Smoothies und (Rohkost)kuchen. Innovative Limonaden, wie Lavendel oder Gurke, sowie fair gehandelter Kaffee runden das Angebot ab. Denise Hagopyan, die Inhaberin und Gründerin, lebt selbst seit vier Jahren vegan und erkannte die Marktlücke in Salzburg: Ein rein pflanzliches Bistro musste her! “Genuss und Geschmack stehen im Vordergrund”, erzählt sie uns. Schon im Namen des Bistros stecke dieser Vorsatz (“Gusta”/”Gusto”), aber auch in der Auswahl der Lebensmittel, die überwiegend regional, biologisch und fair gehandelt sind.

Mit der VCard gibt es 10 Prozent Rabatt!

Das Vleischpflanzerl

Das Ein-Frau-Unternehmen von Cassandra Winter braucht keinen festen Standort, handelt es sich doch um Salzburgs ersten veganen Food-Trailer! Der liebevoll selbst designte Verkaufswagen gastiert wochentags an verschiedenen Standorten der Stadt und hat mittlerweile sogar “nachreisende”Stammkund_innen. Hungrige erwartet hier eine Variation leckerer hausgemachter Burger auf Linsenbasis, ganz bewusst ohne Palmöl, Tofu und Seitan. Egal ob deftig pikant, klassisch oder saisonal abgestimmt, das immer wieder kreativ erweiterte Angebot begeistert uns wie viele andere Freund_innen der pflanzlichen Kost. Als Schmankerl gibt es außerdem “Green Sticks”, knusprig gebratene Fisolen mit Flockensalz und Knoblauch. Auch im Vleischpflanzerl wird Wert auf regionale, saisonale, biologische und faire Zutaten gelegt, gehört die Nachhaltigkeit doch ebenso zur Philosophie von Cassandra Winter wie auch der Wunsch, die pflanzliche Ernährungsweise einem breiten Publikum näherzubringen.

Unser Resümee:

Zwei wirklich überzeugende neue Gastrounternehmen in der Mozartstadt. Unbedingt ausprobieren!