Faschierte Laibchen mit Erbsenpüree | Vegane Gesellschaft Österreich

Faschierte Laibchen mit Erbsenpüree

16.05.2017
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

„Meine vegane Küche mit Siegfried Kröpfl“ von Siegfried Kröpfl und Vorwerk Austria, Bildrechte: Vorwerk Austria

Zubereitung

Faschierte Laibchen

  1. Eine Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen und Sojagranulat einwiegen. Sojagranulat mit Wasser bedecken, 20 Minuten zur Seite stellen und quellen lassen. Währenddessen Bohnen in ein Sieb geben, waschen und abtropfen lassen.
  2. Petersilie und Zwiebeln in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Öl zugeben und 2 Min./120°C/Stufe 1 dünsten.
  4. Abgetropfte Bohnen, Semmelwürfel, Semmelbrösel, Maisstärke, Majoran, Thymian, Salz, Gewürzpaste, Pfeffer und Wasser zugeben und 20 Sek.//Stufe 3 mischen.
  5. Eingeweichtes Sojagranulat durch ein Sieb abgießen und fest ausdrücken. Eine Bratpfanne mit 2 EL Öl auf dem Herd erhitzen, abgetropftes Sojagranulat darin anrösten, in den Mixtopf zugeben und 20 Sek.//Stufe 4 mischen. Laibchenmasse in eine Schüssel umfüllen. Mixtopf spülen.

Erbsenpüree und Fertigstellung der Laibchen

  1. Erdäpfel, Erbsen, Mandeldrink, Sahne, Margarine und Salz in den Mixtopf geben und 25 Min./95°C/Stufe 1 garen. Währenddessen aus der Laibchenmasse 12 kleine Laibchen formen. Eine Bratpfanne mit etwas Öl auf dem Herd erhitzen und die Hälfte der Laibchen bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten knusprig braun braten. Etwas Öl nachgießen und, die restlichen Laibchen backen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.
  2. Muskat in den Mixtopf zugeben und 30 Sek./Stufe 4 pürieren. Faschierte Laibchen mit Erbsenpüree auf Tellern anrichten, mit Minzestreifen bestreuen und servieren.

Zutaten

100 Gramm Sojagranulat
240 Gramm weiße Bohnen, aus der Dose
40 Gramm frische Petersilie, Blättchen abgezupft
150 Gramm Zwiebeln, geviertelt
2 Esslöffel Öl
100 Gramm Semmelwürfel
20 Gramm Semmelbrösel
20 Gramm Maisstärke
1 Teelöffel Majoran, getrocknet
1 Teelöffel Thymian, getrocknet
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Gewürzpaste für Gemüsebrühe
2 Prisen Pfeffer, frisch gemahlen
100 Gramm Wasser
250 Gramm Erdäpfel, mehlig, geschält, in Stücken
250 Gramm grüne Erbsen, tiefgekühlt
100 Gramm Mandeldrink
80 Gramm vegane Sahne
20 Gramm vegane Margarine
1 Teelöffel Salz
  Öl zum Braten
2 Prisen Muskatnuss, gemahlen
10 Blättchen frische Minze, in Streifen geschnitten
Mengenangabe:
4 Portionen

Dieses Rezept teilen: