Paprikahendl mit Spätzle | Vegane Gesellschaft Österreich

Paprikahendl mit Spätzle

29.11.2016
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

„Schwein ohne Schwein“ von Karl Schillinger, edition a Verlag

Zubereitung

  • Die Hühnerfilets in einer tiefen Pfanne mit etwas Rapsöl anbraten. Anschließend die Hühnerfilets mit dem Gulaschsaft übergießen und ziehen lassen.
  • Einen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Das Mehl in die Sojamilch einrühren, gut vermischen und salzen. Den so entstandenen Teig durch ein Spätzle-Sieb ins kochende Salzwasser drücken.
  • Sowie die Spätzle an der Wasseroberfläche aufschwimmen, sind sie fertig.
  • Die Spätzle abseiehn und gleich mit dem Paprikahendl anrichten.
  • Tipp: Wenn sie möchten, dass Ihre Spätzle genauso aussehen wie Eierspätzle, geben Sie eine Messerspitze Kurkuma ins Mehl, bevor Sie es mit der Sojamilch vermischen.

Zutaten

4 vegane Hühnerfilets in Stückchen oder ein veganes Hühnerfilet im Ganzen (erhältlich in veganen Supermärkten sowie via Veganversand)
  Rapsöl
  Gulaschsaft (Gulaschsaft - siehe "Gulaschsaft-Grundrezept")
  Salz
500 Gramm griffiges Mehl
200 Milliliter Sojamilch, ungesüßt
Mengenangabe:
4 Portionen