Joghurt-Himbeere-Eis mit Cashew | Vegane Gesellschaft Österreich

Joghurt-Himbeere-Eis mit Cashew

22.05.2018
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

Cecilia Havmöller und Susanna Paller „Veganista. Pionierinnen der neuen Eiszeit“, Freya Verlag

Zubereitung

Himbeeren waschen, abtropfen lassen und zur Seite stellen. Wenn man gefrorene Beeren nimmt, ca. 2-3 Stunden vorher aus dem Tiefkühlfach nehmen und auftauen.

In einem großen Messbecher Sojajoghurt, Zitrone, Himbeeren und Cashews abwiegen und mixen bis alles eine geschmeidige Masse ist.

In einer Schüssel Zucker, Salz, Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl abwiegen und mit einem Schneebesen vermischen.

Flüssige Mischung mixen und nach und nach die Trockenmischung dazugeben. Wenn sich der Zucker komplett aufgelöst hat, ist die Mischung fertig und kommt für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank.

Sobald die Mischung abgekühlt ist, kann man sie in die Eismaschine geben.

Sobald die Eismaschine stoppt, das Eis entweder sofort genießen oder für ca. 3 Stunden in den Tiefkühler geben.

Hinweis: Wenn man das Eis ohne Eismaschine im Tiefkühler machen möchte, sollte man in regelmäßigen Abständen umrühren. Die Eismaschine verleiht dem Eis eine besonders cremige Konsistenz.

Zutaten

450 Gramm Sojajoghurt natur
125 Gramm Zucker
90 Gramm Himbeeren
90 Gramm Cashews
2 Gramm Zitrone
1 Gramm Salz
1⁄2 Gramm Johannisbrotkernmehl
1⁄2 Gramm Guarkernmehl
Mengenangabe:
4 Portionen