Mutabal

Mutabal

19.07.2022
Bild des Benutzers ChristianG

Hinzugefügt von ChristianG

Quelle

Syrisch in Vegan. Die Veganisierung des Orients.

Rezepte: Familie Doudieh

Fotos: Familie Doudieh, Leonard Rubin, Nele Linsmaier

Zubereitung

  • Den Ofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Auberginen waschen und mit einer Gabel mehrere Löcher einstechen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 40-50 Minuten lang backen, bis die Auberginen gar und weich sind.
  • Die weichen Auberginen aus dem Ofen nehmen, in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und im Wasserbad behutsam mit der Hand schälen. Anschließend das Fruchtfleisch in einem Sieb gut abtropfen lassen, in feine Stücke hacken und in eine tiefe Schüssel geben.

  • Sojajoghurt, Tahini und Salz zu den Auberginen-Stücken geben, Zitrone und Knoblauch hineinpressen und alles verrühren, bis eine cremige Mischung entsteht.

  • Mutabal in einem flachen Teller anrichten, mit Pfeffer und Olivenöl verfeinern und mit frischem, arabischem Fladenbrot schaufeln.

Zutaten

4 Auberginen (große)
6 Esslöffel Sojajoghurt (ungesüßt)
5 Esslöffel Tahini (Sesampaste)
1 Zitrone
2 Knoblauchzehen
  Salz (etwa 1,5 TL)
  etwas schwarzer Pfeffer
  etwas Olivenöl
Zubereitungszeit: 
15 Minuten
Mengenangabe:
4 Portion/en

Dieses Rezept teilen: