Proteinreich: Gemüsepizza mit Sojagranulat | Vegane Gesellschaft Österreich

Proteinreich: Gemüsepizza mit Sojagranulat

06.07.2014
Bild des Benutzers Leri

Hinzugefügt von Leri

Zubereitung

1.Das Mehl mit der Hefe in einer Schüssel vermischen und Wasser, 1 EL Olivenöl und ca. 1 TL Salz hinzugeben.
2.Den Teig mit sauberen Händen ca. fünf Minuten gut durchkneten und anschließend ein feuchtes Tuch auf die Schüssel legen oder den Teig direkt in das Tuch einwickeln und an einem warmen Ort für mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.
3.Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen und ca. 1 EL Olivenöl hinzugeben.
4. Für den ,,Käse" 3 EL pflanzliche Margarine im Topf schmelzen und darin 3 TL Mehl verrühren, auf niedriger Flamme unter ständigem Umrühren ca. zwei Minuten köcheln lassen, damit die Soße am Ende nicht nach Mehl schmeckt.
Nach den zwei Minuten die Sojasahne (oder eine andere pflanzliche Sahne) und die Hefeflocken dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
5.In wenig Öl das Sojagranulat anbraten, etwas Wasser hinzugeben (nur so viel, dass es vom Granulat aufgenommen wird) und beliebig würzen.
6.Das Gemüse klein schneiden, alles in eine Schüssel geben und mit etwas Olivenöl, Salz und Rosmarin vermischen.
7.Danach ein Blech mit Öl einfetten und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
8.Die Tomatensoße auf dem Teig verteilen und die ,,Käsesoße" als Fleckchen verteilen, damit es aussieht, als wäre es Mozzarella.
9.Das Gemüse und das Sojagranulat verteilen und die Pizza in den vorgeheizten Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze für 10-20 Minuten backen.

Proteingehalt pro Person: ca. 26g

Zutaten

500 Gramm Weizenmehl (auch Vollkornweizenmehl möglich)
4 Gramm Trockenhefe
250 Milliliter Wasser (lauwarm)
3 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel neutrales Pflanzenöl zum Anbraten vom Sojagranulat
1 etwas Salz, Pfeffer, Basilikum, Rosmarin, Muskatnuss
3 Esslöffel pflanzliche Margarine
40 Milliliter Sojasahne
2 Esslöffel Hefeflocken
60 Gramm Sojagranulat
1⁄2 Zwiebel
1⁄2 Zucchini
1⁄2 Paprika
8 Cherrytomaten
200 Milliliter passierte Tomaten (Menge je nach Blechgröße etwas weniger)
Zubereitungszeit: 
15 Minuten
Vorbereitungszeit: 
35 Minuten
Mengenangabe:
4 Portion/en