Rösti mit Orangencreme | Vegane Gesellschaft Österreich

Rösti mit Orangencreme

09.07.2018
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

„Vegan genial in 15 Minuten“ von Josita Hartanto, Neun Zehn Verlag

Zubereitung

Für die Rösti:

  1. Die Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale auf der groben Seite der Reibe raspeln.

  2. Mit den Händen das Wasser aus den geriebenen Kartoffeln drücken, Salz, Stärke und Zucker dazugeben und alles gründlich vermischen.

  3. Ausreichend Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und vorsichtig die mit den Händen geformten Rösti hineingeben. Evtl. mit einem Löffel noch etwas in Form bringen. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 3 Minuten knusprig goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  4. Während die Rösti braten, die Orangencreme zubereiten.

Für die Orangencreme:

  1. Alles (8 EL Kichererbsen, 4 EL Olivenöl, 4 EL Orangensaft, 2 Prisen Salz) in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab fein pürieren, lecker abschmecken und zu den Rösti servieren.

Für den Rotkrautsalat:

  1. Das Rotkraut und den Apfel fein reiben oder hobeln.

  2. Mit Salz, Essig, Öl und Zucker würzen und kräftig mit den Händen durchkneten.

  3. Petersilie von den Stängeln zupfen, in Streifen schneiden und dazugeben.

Zutaten

2 mittelgroße Kartoffeln (ca. 140 g)
1⁄4 Teelöffel Salz (für die Rösti)
2 Teelöffel Speisestärke
1 Prise Zucker (für die Rösti)
  Öl zum Braten (für die Rösti)
8 Esslöffel Kichererbsen
4 Esslöffel Olivenöl (für die Orangencreme)
4 Esslöffel Orangensaft
2 Prisen Salz (für die Orangencreme)
150 Gramm Rotkraut
1⁄2 Äpfel
2 Prisen Salz (für den Rotkrautsalat)
1 Esslöffel Essig
2 Esslöffel Olivenöl (für den Rotkrautsalat)
1 Prise Zucker (für den Rotkrautsalat)
1 kleines Bund Petersilie
Mengenangabe:
2 Portionen

Dieses Rezept teilen: