Walnusskäse | Vegane Gesellschaft Österreich

Walnusskäse

22.06.2018
Bild des Benutzers Valentina

Hinzugefügt von Valentina

Quelle

„Mein kleiner veganer Milchladen“ von Sébastien Kardinal, Hans-Nietsch-Verlag

Zubereitung

Zuerst Walnüsse und Cashewkerne getrennt 8 Stunden lang einweichen und anschließend sorgfältig abgießen. Die Cashewkerne mit der Sojamilch im Mixer zu einer feinen Creme pürieren. Flüssiges Kokosfett (falls nötig im Wasserbad zergehen lassen), Senf, Salz und den Inhalt der Probiotika-Kapseln dazugeben und erneut mixen, bis eine homogene Masse entsteht.

Diese in eine hohe Schüssel füllen. Zwei Nusskerne zum Dekorieren beiseitelegen. Den Rest der Walnüsse fein hacken. Die Hälfte der zerkleinerten Walnüsse in die Cashewmasse einrühren und das Ganze mit grob gemahlenem Pfeffer bestreuen. Gut durchmengen und 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Masse in zwei gleich große Portionen aufteilen und mit den Händen zwei runde Käselaibe formen. Sie können dafür auch zylindrische Käseformen verwenden, damit der Käse gleichmäßig rund ist.

Die beiden Käselaibe in den restlichen gehackten Walnüssen wenden, bis sie gleichmäßig mit Nussstücken bedeckt sind. Auf jedem Käselaib mittig einen Nusskern platzieren und vorsichtig andrücken.

Vor dem Verzehr 8 Stunden auf einer mit Backpapier belegten Platte kühl stellen. Der Käse ist im Kühlschrank 1 Woche haltbar.

Tipp: Sie mögen keine Walnüsse? Dann ersetzen Sie diese wie im Rezept angegeben einfach durch Haselnüsse, Sonnenblumenkerne oder grob gemahlene, geröstete Pinienkerne.

Zutaten

50 Gramm Walnüsse
100 Gramm rohe Cashewkerne
30 Milliliter Sojamilch natur
20 Gramm geschmacksneutrales Kokosfett
10 Gramm Moutarde de Meaux (wahlweise anderer aromatischer Senf)
2 Gramm feines Meersalz
2 Kapseln mit Probiotika (Lactobacillus acidophilus)
1 Gramm grob gemahlener schwarzer Pfeffer
Mengenangabe:
2 Käselaibe

Dieses Rezept teilen: