Vegan regional: Die besten Produkte aus Österreich

Vegan regional: Die besten Produkte aus Österreich

12.10.2020

Die pflanzliche Ernährung ist hierzulande beliebter denn je: Etwa zehn Prozent leben vegetarisch oder vegan und die Hälfte der Österreicher_innen möchte ihren Konsum an Fleisch reduzieren – Tendenz steigend. Neben Tierethik, Umweltschutz und Gesundheit – den zentralen Motiven für pflanzenbasierte Ernährungsweisen – ist immer mehr Menschen Regionalität und Saisonalität ein Herzensanliegen. Veganer_innen und nachhaltigkeitsbewusste Konsument_innen schätzen die österreichische Herkunft ihrer Lebensmittel. Das bedeutet eine große Chance für die Landwirtschaft und den Lebensmittelhandel. Die Orientierung an pflanzlichen Produkten zahlt sich aus.

Die Suche nach vegan-regionalen Produkten stimmt uns glücklich: Zahlreiche österreichische Produzent_innen punkten mit hochwertigen pflanzlichen und regionalen Lebensmitteln. Die stark wachsende Nachfrage zeigt jedoch, dass im Supermarktregal noch Platz für vegan-regionale Produktneuheiten ist. Bis sich die Regale mit neuen nachhaltigen, veganen Köstlichkeiten füllen, stellen wir unsere Produktlieblinge vor. Hierbei handelt es sich um Lebensmittel von österreichischen Produzent_innen, die überwiegend aus hierzulande angebauten Rohstoffen bestehen.

1. Joya – Soja Barista

Die Pflanzenmilch aus dem Hause Joya besteht aus Soja aus österreichischer Landwirtschaft und verspricht ein traumhaft cremiges Kaffee-Erlebnis. Wer es lieber kaffeefrei hat, kann sich mit Joya Soja Barista auch an die Kreation anderer Heißgetränke wie Kakao und Chai Latte machen und wird begeistert sein. Übrigens bestehen bei Joya alle Variationen an Sojamilch aus Rohstoffen heimischer Herkunft. Zudem wächst das Bio-Sortiment bei Joya kontinuierlich.

Erhältlich im Handel bei Eurospar, Metro und Merkur sowie online bei Joya, MPREIS und DM.

 

2. Sojarei – Bio-Tofu Mandel-Nuss

Die Sojarei gehört zu den österreichischen Pionieren in der Kunst der Tofu-Herstellung. Neben den Sorten Natur, Geräuchert, Chili, Bärlauch, Basilikum und Olive gibt es auch Mandel-Nuss. Alle Sojabohnen werden in Bio-Qualität aus Österreich bezogen. Der umweltbewussten Kreation von herzhaften Tofu-Gerichten steht somit nichts mehr im Weg.

Erhältlich im Handel bei Adeg, Billa, dennree, Merkur, Spar, nah&frisch und MPREIS.

3. Kasnudl – Steinpilz-Nudl

Was wäre Kärnten ohne Kasnudeln? Das Bundesland wäre zumindest um eine kulinarische Köstlichkeit ärmer. Das Unternehmen Kasnudl setzt auf Regionalität und Varietät. So werden 95 % der Rohstoffe aus der direkten Umgebung bezogen. Rein pflanzlich werden 22 Kasnudeln-Sorten zubereitet. Von pikanten Kürbis- und Kartoffel-Nudln über süße Mohn- und Apfel-Nudln ist alles dabei. Besonders angetan hat es uns aber die Steinpilz-Nudl.

Erhältlich online bei Kasnudl.

Produkte tragen V-Label.

4. Hut & Stiel – Schwammerl-Gulasch

Regionaler als bei Hut & Stiel ist schwer möglich. Seit 2015 werden in Wien auf Kaffeesatz von Cafés, Restaurants und Büros Austernpilze gezüchtet. Ihre Vollendung finden sie in Pestos, Aufstrichen und Sugos. Hin und weg sind wir vom Schwammerl-Gulasch im Glas. Wer lieber selbst Hand anlegt, kann einen Pilzzuchtworkshop besuchen und ein Starterset für die Pilzzucht für daheim erwerben.

Erhältlich online bei Hut & Stiel.

Produkte tragen V-Label.

5. Unverschwendet – Zwetschke- und Holunder-Konfitüre

Bei Unverschwendet sagt man der Lebensmittelverschwendung den Kampf an. Denn Obst und Gemüse wird gerettet, bevor es einen unnötigen Weg in die Abfalltonne macht. Aus den geretteten Lebensmitteln werden Marmeladen, Chutneys, Sirupe und ähnliches gezaubert. Die Zwetschke- und Holunder-Konfitüre besticht nicht nur geschmacklich, sondern erinnert auch „an Omas Holunderröster“, so der Wiener Betrieb.

Erhältlich online bei Unverschwendet, im Shop am Schwendermarkt (1150 Wien), sowie in ausgewählten Greißlereien, Merkur-,Billa-, prokopp- und Metro-Filialen.

6. Hausensteiner – Bio-Kräuterseitling-Bolognese

Bei Hausensteiner werden nur Zutaten aus österreichischer biologischer Landwirtschaft verwendet. Veredelt werden sie zu Pestos, Marmeladen, Sugos und Chutneys – wobei nur rein pflanzliche Lebensmittel in den Kochtopf kommen. Unvergleichlich finden wir die Bio-Kräuterseitling-Bolognese.

Erhältlich online bei Hausensteiner.

7. Nussyy – Bio-Lecker-Cracker Dinkel-Sesam-Meersalz

Bei Nussyy werden alle Freund_innen des Knabberns fündig. Neben Crackern finden sich auch Riegel, Müslis, Kekse und vieles mehr im Sortiment. Alle Produkte sind vegan und aus biologischer Landwirtschaft. Geschmacklich überzeugt haben uns besonders die Bio-Lecker-Cracker mit österreichischem Dinkel.

Erhältlich im Handel bei Spar, Eurospar und Interspar.

Produkte tragen V-Label.

8. Vegavita – Nuggets

Vegavita von Billa und Merkur begeistert seit Jahren die Fans von qualitativ hochwertigem Convenience-Food. Alle Produkte sind rein pflanzlich – ohne Bedenken können Veganer_innen hier überall zugreifen. Auf österreichische Herkunft setzt man vor allem bei den Tofu-Variationen und Nuggets. So schmecken uns die Nuggets gleich noch ein Stück besser.

Erhältlich im Handel bei Billa, Merkur, Adeg und Sutterlüty.

Produkte tragen V-Label.

9. Veggie – Käferbohnen-Aufstrich

Veggie von Spar ist wegen seiner zahlreichen Milch- und Fleischalternativen wohl allen Veganer_innen ein Begriff. Im Sortiment finden sich vegetarische und vegane Produkte, zum Teil auch biologische und aus österreichischer Herkunft. Auf Regionalität wird vor allem bei den Tofu- und Sojamilch-Variationen Wert gelegt. Aus geschmacklicher, veganer und regionaler Sicht überzeugt uns vor allem der Käferbohnen-Aufstrich.

Erhältlich im Handel bei Spar, Eurospar und Interspar.

Produkte tragen V-Label.

10. Zurück zum Ursprung– Gemüse-Aufstrich

Hofer hat vor kurzem angekündigt, das vegan-vegetarische Angebot in den nächsten fünf Jahren um 300 Produkte zu erweitern. Während wir gespannt bleiben, freuen wir uns über die veganen Produkte der Marken Zurück zum Ursprung und Just Veg, die schon jetzt die Regale füllen. Bei Zurück zum Ursprung stammen so gut wie alle Rohstoffe aus Österreich. Neben Tofu und Pflanzenmilch sind auch Aufstriche im Sortiment. Besonders schmackhaft finden wir den Gemüse-Aufstrich.

Erhältlich im Handel bei Hofer.

Produkte tragen V-Label.