Bauernfrühstück

Bauernfrühstück

24.09.2020
Bild des Benutzers Franzi

Hinzugefügt von Franzi

Quelle

Hier kocht Alex: vegan satt
von Alexander Flohr

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und abkühlen lassen. Man kann auch die Restkartoffeln vom Vortag nehmen.
  2. In einer Rührschüssel Milch, Kichererbsenmehl, Kurkuma sowie Salz, Pfeffer und Paprikapulver mit einem Rührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Die Petersilie waschen und mit einem scharfen Messer fein hacken (etwas zum Garnieren ganz lassen) und unter den Teig heben.
  3. Die Zwiebel fein würfeln, das Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Währenddessen die Kartoffeln in Scheiben schneiden, mit in die Pfanne geben und scharf anbraten. Wenn nun die Kartoffeln knusprig braun sind, gebt Ihr den Teig gleichmäßig darüber und lasst das Bauernfrühstück bei mittlerer Hitze durchbraten, bis keine Flüssigkeit mehr auf der Oberfläche ist.
  4. Mit Hilfe eines Pfannenwenders das Bauernfrühstück vom Pfannenboden vorsichtig lösen, auf einen großen Teller gleiten lassen und in der Hälfte zusammenklappen. Die sauren Gurken wie einen Fächer aufschneiden, die Tomaten vierteln und mit der Petersilie auf dem Teller anrichten. Guten Appetit.

Zutaten

4 Kartoffeln (bei kleineren Kartoffeln auch gerne 5 nehmen)
1 Zwiebel
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
250 Milliliter pflanzliche Milch
6 Esslöffel Kichererbsenmehl (gehäuft)
  Petersilie (ein paar Zweige)
3 saure Gurken
1 Tomate
1⁄2 Teelöffel Kurkuma
3 Prisen Kala Namak Salz
1 Prise Pfeffer
1 Teelöffel Paprikapulver (edelsüß)
Mengenangabe:
1 Portion

Dieses Rezept teilen: