Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika

05.03.2016
Bild des Benutzers Frankenschweinchen

Hinzugefügt von Frankenschweinchen

Zubereitung

Das Sojagranulat in heißer Gemüsebrühe mind. 10 Minuten ziehen lassen. Danach in einem feinmaschigen Sieb ausdrücken.

Zwiebeln, Sellerie, Karotten, Zucchini klein würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln goldbraun anrösten. Sojagranulat hinzufügen und etwa 2 Minuten scharf anbraten. Sellerie, Karotten, Zucchini und den Zucker hinzugeben und alles unter häufigem Wenden anbraten lassen. Knoblauch durch die Knoblauchpresse ziehen und in die Pfanne geben. Tomatenmark und Paprikapulver hinzu und mit Sojasauce und Balsamico ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Paprika oben aufschneiden. Die Kerne entfernen. Die Masse in die Paprika füllen und mit einem Löffel dicht andrücken. Den Deckel drauf geben.

Die Zutaten für die Tomatensauce vermischen und in eine feuerfeste Auflaufform füllen. Die Paprika dazugeben. Mit Alufolie zudecken. 30 Minuten bei 200 °C braten. Alufolie entfernen und nochmals 15 Minuten braten damit sich die Haut der Paprika runzelt wie es für gefüllte Paprika üblich ist.

Bei uns gibt’s meistens Reis dazu.

Zutaten

100 Gramm Sojagranulat
500 Milliliter Gemüsebrühe
2 Stücke Zwiebeln
100 Gramm Knollensellerie
200 Gramm Karotten
1 Stück Zucchini
1 Öl
1 Teelöffel Brauner Zucker
1 Teelöffel Paprikapulver
1 Esslöffel Tomatenmark
2 Stücke Knoblauchzehen
3 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel Balsamico
1 Salz
1 Pfeffer
4 Stücke Paprika
700 Gramm entweder schon fertiges Kräutersugo oder passierte Tomaten und frische Kräuter
3 Esslöffel Öl
1 Teelöffel Brauner Zucker
1 Salz
Mengenangabe:
4 Portion/en