Powerarchy: Understanding the Psychology of Oppression for Social Transformation

Powerarchy: Understanding the Psychology of Oppression for Social Transformation

08.08.2020

Melanie Joy
Powerarchy. Understanding the Psychology of Oppression for Social Transformation

Berrett-Koehler Publishers
September 2019
208 Seiten
ISBN 978-1523086665
23,90 €
Erhältlich im Vegan.at-Shop

Die Sozialpsychologin Melanie Joy hat mit „Why We Love Dogs, Eat Pigs, and Wear Cows” und „Beyond Beliefs“ internationale Bekanntheit erlangt. Ihr neues Werk „Powerarchy“ fragt nach der gemeinsamen Grundlage von unterschiedlichen Unterdrückungs- und Diskriminierungsformen. Speziesismus – die Diskriminierung von Lebewesen aufgrund ihrer Artzugehörigkeit – basiert auf denselben psychologischen und sozialen Mechanismen wie die Diskriminierung von Menschen, etwa in Form von Rassismus, Sexismus und Klassismus.

Um die Ausbeutung von Menschen und Tieren zu beenden ist es laut Melanie Joy notwendig, das Metasystem der Unterdrückung zu identifizieren und zu dekonstruieren. Powerarchy setzt sich zusammen aus Macht (power) und Hierarchie (hierarchy). Der Glaube, dass bestimmte Individuen oder Gruppen anderen überlegen und moralisch mehr zu berücksichtigen seien, liegt jedem unterdrückenden System zugrunde. Der Mythos von einer Hierarchie von moralischem Wert führt zur Verletzung der Würde, Ausbeutung und Unterdrückung von bestimmten Lebewesen. Joy bringt oppressive Systeme auf einen gemeinsamen Nenner und ermöglicht, dass wir Systeme und ihre Unterdrückungsmechanismen erkennen, verstehen und schließlich überwinden können.

Fazit: „Powerarchy“ wird seinem hoch gesteckten Ziel gerecht und erklärt aus einem psychologischen Blickwinkel die Mechanismen, die jeder Unterdrückungsform innewohnen. Melanie Joys neuestes Werk ist schon jetzt ein unverzichtbarer Begleiter für alle, die sich eine gerechtere Welt wünschen und effektiv für diese eintreten.

Tipp: Das Buch kann zum Preis von 20,50 € unter shop@vegan.at bestellt werden!