Rotweinbirne mit Zimteiscreme und Schokoladensauce

Rotweinbirne mit Zimteiscreme und Schokoladensauce

07.10.2020
Bild des Benutzers eilmsteiner.franziska

Hinzugefügt von eilmsteiner.franziska

Quelle

Aus dem Kochbuch „Deftig vegan“ von Anne-Katrin Weber
Fotocredit: ©Wolfgang Schardt

Zubereitung

Birne, Eis und Schokolade – das klingt nach einem feinen Dessert-Trio, oder? Die Birnen bekommen durch ihr Bad im dunklen Wein nicht nur eine tolle Farbe, sie schmecken auch unglaublich intensiv. Du kannst die Birnen auch in Holundersaft garen. Wem der Lorbeer bei dieser süßen Leckerei fremd vorkommt, dem kann ich nur empfehlen: Ausprobieren! Es lohnt sich!

  1. Für die Zimteiscreme alle Zutaten im Standmixer pürieren, in der Eiscrememaschine zu Eiscreme verarbeiten und ins Gefrierfach stellen.
  2. Für die Birnen Rotwein, Ahornsirup, Zimt, Nelken, Lorbeer und Orangenschale in einem kleineren Topf erhitzen. Die Birnen schälen, dabei den Stiel dranlassen, und aufrecht in den Rotweinsud stellen. Den Deckel auflegen und 15–20 Minuten leise köcheln lassen – die Gardauer hängt von der Birnensorte und dem Reifegrad ab, daher zwischendurch mit einem kleinen Küchenmesser den Gargrad prüfen.
  3. Mit einem Schaumlöffel aus dem Sud heben. Die Stärke mit 2 EL Wasser verrühren und den Rotweinsud damit binden. Die Birnen wieder hineingeben und in der Sauce auskühlen und durchziehen lassen.
  4. Für das Topping die Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fettzugabe leicht anrösten. Abkühlen lassen.
  5. Für die Schokosauce die Schokolade in Stückchen brechen und zusammen mit der Pflanzensahne bei sehr niedriger Hitze schmelzen, dabei ab und zu umrühren, bis eine glatte Sauce entstanden ist.
  6. Die Eiscreme vor dem Servieren einige Minuten im Kühlschrank antauen lassen. Zum Anrichten Eiscreme, Birne und Rotweinsauce in vier Dessertschalen geben, mit Schokosauce beträufeln und mit Haselnüssen bestreuen.

Tipp:

Für die Eiscreme kannst du anstelle von Cashewmus auch 100 g Cashewkerne nehmen. Diese mindestens 6 Stunden in kaltem Wasser einweichen und im Hochleistungsmixer pürieren. Falls keine Eiscrememaschine vorhanden ist, die Eismasse in eine Gefrierdose geben und 1–2 Stunden gefrieren, dabei alle 15 Minuten durchrühren, um die Eiskristalle aufzubrechen.

Zutaten

  Für die Zimteiscreme:
100 Gramm Cashewmus
200 Milliliter Kokosmilch
150 Gramm ungesüßter Mandeldrink
50 Milliliter Ahornsirup
25 Gramm Birkenzucker (Xylit)
1 Teelöffel Guarkernmehl
1 Teelöffel gemahlene Vanille
1 Teelöffel gemahlener Zimt
  Für die Birnen:
600 Milliliter kräftiger Rotwein
80 Gramm Ahornsirup
1 Zimtstange
2 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
5 cm Stück Bioorangenschale
4 feste, aber reife mittelgroße Birnen
2 Teelöffel Speisestärke
  Für Topping und Schokosauce:
2 Esslöffel Haselnusskerne
50 Gramm mit Kokosblütenzucker, Dattelsüße oder Vollrohrzucker gesüßte vegane Bitterschokolade (70 % Kakaoanteil)
75 Milligramm Pflanzensahne (für sojafrei siehe Tipp auf Seite 102)
  Außerdem:
1 Eiscrememaschine (siehe Tipp)
Mengenangabe:
4 Portionen